merken
Dresden

Fahrradfahrer in Dresden schwer verletzt

Nach einer Kollision mit einem Auto am Dresdner Terrassenufer kommt ein Radfahrer ins Krankenhaus.

Bei einer Kollision zwischen einem Skoda- und einem Radfahrer wurde der Radfahrer schwer verletzt.
Bei einer Kollision zwischen einem Skoda- und einem Radfahrer wurde der Radfahrer schwer verletzt. © Roland Halkasch

Dresden. Zu einem schweren Verkehrsunfall zwischen einem Auto- und einem Fahrradfahrer ist es am Donnerstagnachmittag in Dresden gekommen. Kurz nach 16 Uhr bog der Fahrer eines Skoda Fabia von der Albertbrücke aus nach rechts auf das Terrassenufer ab. Ebenfalls von der Albertbrücke kam zeitgleich ein Radfahrer. 

Sowohl Auto- als auch Radfahrer konnten nicht mehr rechtzeitig bremsen. Der Radfahrer prallte in die Beifahrerseite des Skoda und stürzte. Dabei verletzte er sich schwer und wurde ein ein Krankenhaus eingeliefert. Die Insassen des Autos blieben unverletzt.

Anzeige
„handgemacht Kreativmarkt“ findet statt
„handgemacht Kreativmarkt“ findet statt

Der „handgemacht Kreativmarkt“ lockt mit kreativen Unikaten, Design, Kunst und einem eigenen Materialmarkt StoWoMa an diesem Wochenende alle Selbermacher an.

Weiterführende Artikel

„20 Euro für Geisterfahrer sind zu wenig“

„20 Euro für Geisterfahrer sind zu wenig“

Sachsens ADFC-Geschäftsführer über ignorante Radfahrer, Ärger mit Fußgängern und die Schuldfrage nach Unfällen.

Der Verkehr wurde an der Unfallstelle vorbeigeleitet. Dennoch kam es zu Verkehrsbehinderungen im Berufsverkehr. Der Verkehrsunfalldienst der Polizei ermittelt zur Unfallursache. (SZ)

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter "Dresden kompakt" und erhalten Sie alle Nachrichten aus der Stadt jeden Abend direkt in Ihr Postfach.

Mehr Nachrichten aus Dresden lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Dresden