SZ + Dresden
Merken

Vandalismus auf Dresdner Friedhof: "Sie haben das Mädchen geschändet"

Unbekannte haben das Denkmal für die Opfer des 13. Februar 1945 auf dem Heidefriedhof zerstört. Die Künstlerin ist fassungslos - und will ein Zeichen setzen.

Von Juliane Just
 3 Min.
Teilen
Folgen
Unbekannte haben am Wochenende Die Skulptur "Trauerndes Mädchen im Tränenmeer" von der Bildhauerin Małgorzata Chodakowska zerstört. Es ist ein Denkmal für die Opfer des 13. Februars 1945.
Unbekannte haben am Wochenende Die Skulptur "Trauerndes Mädchen im Tränenmeer" von der Bildhauerin Małgorzata Chodakowska zerstört. Es ist ein Denkmal für die Opfer des 13. Februars 1945. © Archivfoto: Tino Plunert

Dresden. Sie dachte zuerst, der Sturm vom Wochenende habe die Skulptur mitgerissen. Es ist Montagmorgen, als die Bildhauerin Małgorzata Chodakowska von der Verwaltung des Heidefriedhofs einen Anruf erhält. Dort berichtet man ihr, dass die Skulptur "Trauerndes Mädchen im Tränenmeer" zerstört wurde - und zwar nicht durch den Sturm, sondern durch Menschenhand.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!