SZ + Dresden
Merken

"Manchmal bin ich ein bisschen traurig, dass mich niemand fragt"

Birgit Nakamhela stammt aus Sachsen, hat aber ihr halbes Leben in Namibia verbracht. Seit zwei Jahren versucht sie, in Dresden anzukommen. Warum ihr das nicht immer leicht fällt.

Von Christoph Pengel
 5 Min.
Teilen
Folgen
Birgit Nakamhela ist 48 Jahre alt. 24 Jahre war sie in Namibia. Die Leichtigkeit und Kontaktfreude, die sie dort erlebt hat, vermisst sie manchmal in Dresden. Dennoch ist sie froh, wieder in Deutschland zu sein.
Birgit Nakamhela ist 48 Jahre alt. 24 Jahre war sie in Namibia. Die Leichtigkeit und Kontaktfreude, die sie dort erlebt hat, vermisst sie manchmal in Dresden. Dennoch ist sie froh, wieder in Deutschland zu sein. © Sven Ellger

Dresden. Zum Gespräch hat sie einen Zettel mitgebracht. Darauf sind Stichpunkte, in Schönschrift, sauber niedergeschrieben. Schon ziemlich Deutsch, oder? "Absolut, so bin ich", sagt Birgit Nakamhela und lächelt. Dabei will sie mit den Stichpunkten eigentlich zeigen, wie sie von 24 Jahren Namibia geprägt wurde. Wie ihr diese Erfahrung hilft, mit den Krisen umzugehen, die uns in Deutschland gerade so umtreiben.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!