merken
Dresden

Brand in Dresdner Asylunterkunft

Auf der Hamburger Straße ist es in der Nacht zu einem Brand gekommen. Unbekannte hatten offenbar bewusst gezündelt.

Die Erstaufnahmeinrichtung auf der Hamburger Straße in Dresden: Hier ist in der Nacht ein Feuer ausgebrochen.
Die Erstaufnahmeinrichtung auf der Hamburger Straße in Dresden: Hier ist in der Nacht ein Feuer ausgebrochen. © Sven Ellger

Dresden. In der Nacht zum Donnerstag kurz nach Null Uhr hat es in der Erstaufnahmeeinrichtung auf der Hamburger Straße in der Friedrichstadt gebrannt.

Wie die Polizei mitteilt, hatten Unbekannte offenbar offenbar mehrere Rollen Toilettenpapier in einer Toilette der Asylbewerberunterkunft angezündet. Dabei wurden auch die Kabinen in Mitleidenschaft gezogen.

Anzeige
Wohnen im Herz von Dresden
Wohnen im Herz von Dresden

Wer zentral gelegene, elegante Mietwohnungen in verschiedenen Größen sucht, wird im neuen Quartier am Altmarkt fündig.

Verletzt wurde bei dem Feuer glücklicherweise niemand. Zur Höhe des Sachschadens kann bisher noch nichts Näheres gesagt werden, so die Polizei. (SZ/dkr)

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter "Dresden kompakt" und erhalten Sie alle Nachrichten aus der Stadt jeden Abend direkt in Ihr Postfach.

Mehr Nachrichten aus Dresden lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Dresden