merken
Dresden

Zweimal brennender Abfall in Dresden

Erneut brennen in Dresden-Striesen Mülltonnen. Nur wenige Minuten entfernt steht kurz zuvor ein Papierrecyclingcontainer in Flammen.

Gleich zweimal musste die Dresdner Feuerwehr am Mittwoch brennenden Abfall löschen. Beide Brandherde waren nur wenige Minuten voneinander entfernt.
Gleich zweimal musste die Dresdner Feuerwehr am Mittwoch brennenden Abfall löschen. Beide Brandherde waren nur wenige Minuten voneinander entfernt. © Symbolfoto: SZ-Archiv/Rene Meinig

Dresden. Erneut haben am Mittwoch in Dresden-Striesen Mülltonnen gebrannt. Das teilte die Feuerwehr am Donnerstagmorgen mit.

Gegen 14 Uhr standen demnach drei Mülltonnen aus Kunststoff auf der Eilenburger Straße in Brand. Als die Einsatzkräfte vor Ort eintrafen, hatte der Brand bereits die hölzerne Einhausung erfasst. An einer Hausfassade entstanden Rußschäden. Mit einem Strahlrohr konnte der Brand gelöscht und weitere Schäden verhindert werden.

Bauen und Wohnen
Wohnen Sie noch oder bauen Sie schon?
Wohnen Sie noch oder bauen Sie schon?

Hier finden Sie alles, was Sie fürs Sanieren, Renovieren oder Bauen Ihrer eigenen vier Wände brauchen.

Im Einsatz waren sechs Einsatzkräfte der Feuer- und Rettungswache Striesen. Die Polizei hat Ermittlungen zur Brandursache eingeleitet.

Schon kurz zuvor waren die Kameraden wegen eines brennenden Papierrecyclingcontainers wenige Minuten entfernt auf der Haydnstraße im Einsatz. Als die Feuerwehr dort gegen Mittag eintraf, hatte der Brand bereits auf die hölzerne Einhausung sowie eine Streusandkiste übergegriffen. Mit einem Strahlrohr wurde seine Ausbreitung verhindert und das Feuer gelöscht.

Die Polizei hat auch in diesem Fall die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Im Einsatz waren insgesamt sechs Einsatzkräfte der Feuer- und Rettungswache Striesen. (SZ)

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter "Dresden kompakt" und erhalten Sie alle Nachrichten aus der Stadt jeden Abend direkt in Ihr Postfach.

Mehr Nachrichten aus Dresden lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Dresden