merken
Dresden

Bus 85 fährt nicht nach Dresden-Zschertnitz

Bis Jahresende ist die Verbindung zwischen Zelleschem Weg und Räcknitzhöhe gesperrt. Was das für Fahrgäste bedeutet.

Weil die Caspar-David-Friedrich-Straße ausgebaut wird, kann der Bus dort nicht fahren. Dafür ist ein Antuflinientaxi im Einsatz.
Weil die Caspar-David-Friedrich-Straße ausgebaut wird, kann der Bus dort nicht fahren. Dafür ist ein Antuflinientaxi im Einsatz. © Symbolfoto: Peter Hilbert

Dresden. Am diesem Mittwoch gehen die Bauarbeiten auf der oberen Caspar-David-Friedrich-Straße in Zschertnitz in eine neue Runde. Voraussichtlich bis kurz vor Weihnachten ist die Verbindung zwischen Zelleschem Weg und Räcknitzhöhe nicht nur für den normalen Verkehr gesperrt, sondern auch für die Buslinie 85 nicht befahrbar.

Die 85 wird in beiden Richtungen über den Zelleschen Weg und die Paradiesstraße umgeleitet. Dafür wurden dort Ersatzhaltestellen eingerichtet. Die Haltestelle Schurichtstraße wird indes in den kommenden Wochen nicht angefahren. 

Anzeige
Zuhause in der Welt
Zuhause in der Welt

Gemütlich in die kalte Jahreszeit, mit Einrichtungsideen für Trendsetter und Weltentdecker? Bei Möbel Wikinger in Klipphausen gibt's Inspiration zuhauf.

Die für die Bewohner der benachbarten Seniorenheime wichtigen Haltestellen Dora-Stock-Straße und Rubensweg werden vom Anruflinientaxi Alita von der Räcknitzhöhe aus bedient. Das Taxi muss mindestens 20 Minuten vor der gewünschten Abfahrtszeit über das Servicetelefon 0351 8571111 bestellt werden.

Im nächsten Jahr sind weitere Sperrungen der Caspar-David-Friedrich-Straße notwendig, die auf ihrer kompletten Länge vom Straßen- und Tiefbauamt der Landeshauptstadt Dresden grundhaft ausgebaut wird. (SZ/noa)

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter "Dresden kompakt" und erhalten Sie alle Nachrichten aus der Stadt jeden Abend direkt in Ihr Postfach.

Mehr Nachrichten aus Dresden lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Dresden