Dresden
Merken

Canaletto-Stadtfest in Dresden bekommt eigene Straßenbahn

Am Mittwochvormittag wurde die "Neue" fürs Canaletto-Fest vorgestellt. Sie soll auf verschiedenen Linien in Dresden das Stadtfest im August bewerben. Und so sieht sie aus.

Von Fionn Klose
 3 Min.
Teilen
Folgen
Am Mittwochvormittag wurde die neue Canaletto-Straßenbahn am Postplatz vorgestellt. Insgesamt drei Jahre lang fährt sie nun durch Dresden.
Am Mittwochvormittag wurde die neue Canaletto-Straßenbahn am Postplatz vorgestellt. Insgesamt drei Jahre lang fährt sie nun durch Dresden. © SZ/Fionn Klose

Dresden. Am Mittwochvormittag ist eine ganz besondere Straßenbahn auf dem Postplatz vorgestellt worden: die Canaletto-Bahn. Im Stadtfest-Design wird sie die kommenden drei Jahre durch Dresden rollen. In der Funktion einer Vorbotin und Repräsentantin wird sie zukünftig auf verschiedenen Linien in der Stadt unterwegs sein. "Die Zusammenarbeit mit den Dresdner Verkehrsbetrieben ist für uns von großer Bedeutung", sagt Frank Schröder, Geschäftsführer der Dresdner Stadtfest GmbH. "Wir möchten unseren Besuchern eine stressfreie Anreise ermöglichen und gleichzeitig einen Beitrag zum Umweltschutz leisten."

Bereits seit 1998 arbeiten die DVB und das Stadtfest zusammen. Der Kooperationsvertrag wurde nun verlängert. Das Verkehrsunternehmen gestaltet auf dem Postplatz jedes Jahr auch ein eigenes Programm für Groß und Klein und versorgt an der "ABO-Bar" die Besucher des Stadtfestes mit Getränken.

Und natürlich ist die DVB für die Mobilität der Stadtfest-Fans ebenfalls wichtig. Mehr als 500.000 Menschen kommen jedes Jahr zum Canaletto-Fest. "Ich denke mal, dass gut die Hälfte der Besucher vom Stadtfest zum normalen Betrieb noch mal obendrauf kommen", sagt Martin Gawalek von der DVB. Deswegen rolle an dem Tag alles, was Räder hat, das Unternehmen stelle zusätzliche Fahrzeuge und mehr Personal bereit. "Wir möchten, dass die Besucher entspannt mit dem Nahverkehr zum Stadtfest und anschließend wieder sicher nach Hause kommen", sagt Gawalek. "Wer mit Bus und Bahn zum Stadtfest anreist, darf ohne Angst um seinen Führerschein das Bier oder den Wein genießen."

Auch dafür werbe die neu gestaltete Bahn. Das Design zeigt verschiedene Fotoausschnitte vergangener Stadtfeste. Eine im Dunkeln hell beleuchtete Bühne, vor der Menschenmassen zu sehen sind, Feuerwerke oder ein Riesenrad. "Wir wollten die Stimmung auf dem Stadtfest einfangen", erklärt Gawalek das Gestaltungskonzept. Es habe mehrere Nächte gebraucht, um die Folie auf die Straßenbahn zu kleben. "Und jetzt haben wir so eine schöne Bahn, wie sie hier vor uns steht."

Das Dresdner Stadtfest "Canaletto":