merken
Dresden

Cannabispflanzen in Dresden sichergestellt

Dresdner Polizeibeamte haben zwölf Cannabispflanzen sichergestellt. Der Ort, an dem sie diese fanden, erscheint unüblich.

Zwölf Cannabispflanzen wurden durch die Polizei nahe der A4 sichergestellt.
Zwölf Cannabispflanzen wurden durch die Polizei nahe der A4 sichergestellt. © Oliver Berg/dpa (Symbolbild)

Dresden. Zwölf Cannabispflanzen haben Beamte an der Autobahnabfahrt Dresden-Neustadt sichergestellt, teilte die Polizei am Montag mit.

In einer Böschung zwischen einem Parkplatz an der Washingtonstraße und der A4 fanden die Polizisten die Pflanzen samt Bewässerungsanlage. Ein Zeugenhinweis hatte die Beamten zu diesem Ort geführt.

Anzeige
Die Stadt der Zukunft
Die Stadt der Zukunft

Angela Mensing-de Jong denkt berufsbedingt schon immer an das, was kommt. Für unsere Städte hat sie gleich mehrere Ideen.

Sie stellten die Pflanzen sicher und fertigten eine Anzeige wegen des illegalen Anbaus von Betäubungsmitteln. (SZ)

Mehr zum Thema Dresden