merken
PLUS Dresden

Hollywoodstar Cate Blanchett in Dresden

Die Schauspielerin und die Dresdner Philharmonie spielen eine wichtige Rolle im Kinofilm "TÁR", für den gerade im Kulturpalast gedreht wird.

Schauspielerin Cate Blanchett hat schon sieben Oscars und zehn Golden Globes gewonnen. Jetzt ist sie für mehrere Tage in Dresden zu Gast und dreht für ihren neuen Film.
Schauspielerin Cate Blanchett hat schon sieben Oscars und zehn Golden Globes gewonnen. Jetzt ist sie für mehrere Tage in Dresden zu Gast und dreht für ihren neuen Film. © dpa-Zentralbild

Dresden. Jede neue Orchesteraufführung ist mit Aufregung verbunden. In diesen Tagen jedoch spürt jeder, der im Dresdner Kulturpalast aus und ein geht eine ganz besondere Spannung. Eine der berühmtesten Schauspielerinnen der Welt ist im Haus: Hollywoodstar Cate Blanchett dreht Szenen für den neuen Film "TÁR". Darin spielt die 52-Jährige, die spätestens seit ihrer Titelrolle im Historiendrama "Elizabeth" als große Charakterdarstellerin gefeiert wird, die Berliner Musikerin Lydia Tár. Sie war die erste Frau der Weltgeschichte, die jemals als Chefdirigentin eines großen deutschen Orchesters ernannt wurde.

Teil der Dreharbeiten sind zwei Konzerte am Sonnabend, 19.30 Uhr, und am Sonntag, 11 Uhr, in denen Szenen für die Filmproduktion aufgenommen werden. Dabei entstehen auch Aufnahmen vom Publikum. Es werde aber keine von einzelnen Personen und Gesichtern geben, versichert Claudia Woldt, Pressesprecherin der Dresdner Philharmonie.

Bauen und Wohnen
Wohnen Sie noch oder bauen Sie schon?
Wohnen Sie noch oder bauen Sie schon?

Hier finden Sie alles, was Sie fürs Sanieren, Renovieren oder Bauen Ihrer eigenen vier Wände brauchen.

"Das muss man erlebt haben"

"Für uns alle ist es wirklich etwas ganz Besonderes, dass Cate Blanchett bei uns zu Gast ist", sagt sie. Die Dreharbeiten dauern etwa eine Woche und seien mit viel organisatorischem Aufwand verbunden - im positiven Sinne. Ob die Schauspielerin sich vom Chefdirigent der Dresdner Philharmonie, Marek Janowski, in Vorbereitung auf den Dreh im filmreifen Dirigieren unterrichten lässt, bleibt offen. So etwas gehöre zu den Geheimnissen einer solchen Produktion.

Wie weit Marek Janowski auch in die Filmentstehung involviert sein mag. Sie ist auf jeden Fall auch für ihn ein Highlight: "Einmal im Leben muss man so etwas erlebt haben", sagt er.

Die Arbeiten an "TÁR" haben im Juni dieses Jahres begonnen. Produzenten sind Focus Features und Universal Pictures International in Zusammenarbeit mit X Films International. Regie führt Todd Field, der bereits dreimal für einen Oscar nominiert war.

Überwiegend wurde ab August in Berlin gedreht. Der Film erzählt die Geschichte von Lydia Tár, die kurz vor einer großen Orchesteraufführung steht. Sie ist extrem wichtig für die Dirigentin und entscheidet über ihre weitere Karriere und die Akzeptanz von Frauen am Dirigentenpult überhaupt. Doch je näher der Tag kommt, desto mehr scheint sich alles um Lydia herum gegen sie zu verschwören.

Ebenfalls zum Cast gehören die deutsche Schauspielerin Nina Hoss, die unter anderen in "Die weiße Massai" und "Yella" spielte und mit der Serie "Homeland" Erfolg hatte. Außerdem dabei: die Französin Noémie Merlant. Für die Dreharbeiten in Dresden hat die Produktionsfirma X Films International ein rund 120-köpfiges Team mitgebracht. Mehr als 90 Musiker der Dresdner Philharmonie wirken außerdem mit.

Restkarten an der Abendkasse

Dass nicht alles wie immer ist, merken Passanten an den Absperrungen, Zelten und Trucks rund um den Kulturpalast. Die Filmcrew braucht das Equipment für Aufenthaltsräume, Catering und Make-up. Um die Dreharbeiten coronasicher zu organisieren, gelte für Darsteller, Orchestermitglieder, Techniker, das Regieteam und alle weiterhin beteiligten ein strenges PCR-Test-Prozedere, so Orchestersprecherin Claudia Woldt.

Weiterführende Artikel

Cate Blanchett von Dresden beeindruckt

Cate Blanchett von Dresden beeindruckt

Die Hollywood-Schauspielerin spricht von einer "beeindruckenden Stadt" und bedankt sich herzlich bei der Philharmonie.

Dresden ehrt US-Regisseur Todd Field

Dresden ehrt US-Regisseur Todd Field

Der oscar-nominierte Regisseur Todd Field dreht derzeit mit Cate Blanchett im Kulturpalast Dresden. Jetzt durfte sich der Amerikaner ins Goldene Buch eintragen.

Für die beiden Konzerte der Dresdner Philharmonie am Wochenende gibt es noch Restkarten an der Abendkasse. Es erklingt Gustav Mahlers Symphonie Nr. 5 cis-Moll unter der Leitung von Stanislav Kochanovsky. Für den Besuch im Kulturpalast gilt die 3-G-Regel. Gäste möchten also bitte nachweisen, dass sie geimpft, genesen oder tagesaktuell getestet sind.

Mehr zum Thema Dresden