Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
SZ + Dresden
Merken

Corona-Herbst bei den Dresdner Friseuren

Haare schneiden ist trotz Lockdown weiterhin erlaubt. Nutzen die Kunden das - oder macht sich die Angst vor dem Coronavirus bemerkbar?

Von Nora Domschke & Julia Vollmer
 4 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Friseurmeister Christoph Steinigen betreibt seit 17 Jahren das Director's Cut in der Böhmischen Straße. Spontane Kundschaft gebe es in der Dresdner Neustadt derzeit eher weniger.
Friseurmeister Christoph Steinigen betreibt seit 17 Jahren das Director's Cut in der Böhmischen Straße. Spontane Kundschaft gebe es in der Dresdner Neustadt derzeit eher weniger. © Christian Juppe

Dresden. Fitness- und Massagestudios sind wegen des zweiten Corona-Lockdowns derzeit geschlossen. Dresdner, die sich und ihrem Aussehen etwas Gutes tun wollen, können aber weiterhin zum Friseur gehen. Unter strengen Hygieneauflagen ist Haare schneiden, Färben und Co. erlaubt. Doch trauen sich die Dresdner in diesen Zeiten in ihren Salon oder sind sie eher zurückhaltend?

Ihre Angebote werden geladen...