merken
Dresden

Konzerte in der Dresdner Frauenkirche abgesagt

Alle nicht-geistlichen Veranstaltungen, die bis zum Jahresende geplant waren, werden gestrichen. Was nun mit bereits gekauften Tickets passiert.

In Dresdens Frauenkirche werden bis zum Jahresende keine Konzerte stattfinden.
In Dresdens Frauenkirche werden bis zum Jahresende keine Konzerte stattfinden. © dpa/Sebastian Kahnert

Dresden. Die Stiftung Frauenkirche Dresden reagiert auf die dramatisch steigenden Infektionszahlen in der Landeshauptstadt. "Aus Verantwortung für Gäste und Mitwirkende" werden deshalb alle nicht-geistlichen Veranstaltungen, die im Zeitraum vom 22. November bis zum Jahresende stattfinden sollten, abgesagt, wie die Stiftung in einer Pressemitteilung verlauten lässt.

Davon ausdrücklich ausgenommen seien geistliche Angebote wie die sonntäglichen Gottesdienste und die täglichen Mittags- und Abendandachten „Wort & Orgelklang“. Sie finden unter genauer Beachtung aller Maßnahmen zum Gesundheitsschutz statt.

Anzeige
Ihre neue Küche – Zuhause mit dem Profi planen!
Ihre neue Küche – Zuhause mit dem Profi planen!

Bei der Küchenplanung zu Hause kommt der Experte direkt zu Ihnen - und nicht umgekehrt. Wie das funktioniert, erfahren Sie hier!

„Diese Entscheidung fällt uns äußerst schwer. Wir haben sie nach einem langen Ringen und unter Abwägung diverser unterschiedlicher Aspekte getroffen. Sie ist auch deshalb einschneidend, weil die Advents- und Weihnachtszeit alljährlich den Höhepunkt des kulturellen Lebens an der Frauenkirche markiert", schreiben die beiden Geschäftsführer der Stiftung, Maria Noth und Frauenkirchenpfarrer Markus Engelhardt, in der Pressemitteilung.

Ministerpräsident Michael Kretschmer habe mehrfach und unmissverständlich betont, dass jede Veranstaltung, die jetzt nicht stattfinde, ein Gewinn sei. Diese Aussage werde von der Stiftung ernst genommen. "Wir sehen uns ethisch in einer herausgehobenen Verantwortung, weil die Frauenkirche durch ihre singuläre Geschichte wie kaum ein zweiter kirchlicher Ort für ungewollte schuldhafte Verstrickungen und für die Verletzlichkeit menschlichen Lebens steht", so die Vorstände.

Tickets werden erstattet

Weiterführende Artikel

Dresdner Semperoper und Staatsschauspiel schließen

Dresdner Semperoper und Staatsschauspiel schließen

Bis einschließlich 24. November bleiben die beiden Häuser mit all ihren Spielstätten geschlossen. Grund ist die dramatische Infektionslage.

Frauenkirchenmaler empört: Gemälde wird abtransportiert

Frauenkirchenmaler empört: Gemälde wird abtransportiert

Der Dresdner Streit um ein Jesus-Bild in der Busmannkapelle kühlt nicht ab. Nun wurde es abgehängt. Der Künstler spricht von Rechtsbruch und Diebstahl.

Dresdner Stollen im Frauenkirchen-Turm

Dresdner Stollen im Frauenkirchen-Turm

Wenn es um originelle Originale geht, zählt jede Idee. Dabei kann Dresden sogar noch lernen. Eine Glosse.

Christstollen reifen in Glockenturm der Frauenkirche

Christstollen reifen in Glockenturm der Frauenkirche

In der Glockenstube des Gotteshauses werden bald 300 Striezel eingelagert. Diese sei der perfekte Ort dafür.

Die Stiftung bittet alle, die schon Karten für Konzerte und Veranstaltungen gebucht hatten, um Verständnis. In den nächsten Tagen werden alle Gäste informiert und über die Möglichkeiten zur Ticketerstattung in Kenntnis gesetzt. Gleichwohl werde die Rückabwicklung einige Zeit in Anspruch nehmen. Dankbar sei die Stiftung für jede und jeden, der sich für eine – eventuell auch anteilige – Ticketpreis-Spende entscheidet. (SZ/jj)

Mehr zum Thema Dresden