SZ + Dresden
Merken

"Dank all der Hilfe kann ich in Ruhe trauern"

Nach einem SZ-Beitrag über den plötzlichen Tod eines jungen Vaters in Dresden gingen viele Spenden ein - die der Witwe zumindest eine Sorge nehmen.

Von Henry Berndt
 3 Min.
Teilen
Folgen
Am 16. Oktober verabschiedeten sich Freunde und Verwandte von Ronny.
Am 16. Oktober verabschiedeten sich Freunde und Verwandte von Ronny. © privat

Dresden.  Gerade einmal fünf Wochen war Emilia alt, als sie ihren Papa verlor. Ronny Förster starb am 11. September über Nacht. Er wurde nur 40 Jahre alt. Alles ging so schnell, dass die junge Witwe Christin vor der Beisetzung vor allem noch einen Wunsch hatte: Sie wollte sich verabschieden, auch wenn sie große Angst hatte, ob sie ihren Ehemann überhaupt wiedererkennen würde.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!
Mehr zum Thema Dresden