merken
Dresden

Detektiv in Dresden mit Schere bedroht

Ein Mann nimmt eine Sonnenbrille vom Ständer und will damit davongehen. Ein Ladendetektiv kann das verhindert, wird dabei aber leicht verletzt.

Die Dresdner Polizei ermittelt wegen räuberischen Diebstahls gegen einen 28-Jährigen.
Die Dresdner Polizei ermittelt wegen räuberischen Diebstahls gegen einen 28-Jährigen. © Symbolfoto: Rene Meinig

Dresden. Polizisten haben am Donnerstagmorgen einen mutmaßlichen Ladendieb in Dresden festgenommen, nachdem dieser einen Detektiv mit einer Schere bedroht hatte.

Laut Schilderung der Polizei entnahm der 28-Jährige aus dem Warenträger eines Geschäfts an der Prager Straße eine Sonnenbrille und wollte damit davongehen. Das verhinderte ein 41-jähriger Ladendetektiv, der den Mann ansprach und ihn zurück ins Geschäft zog. Dort ergriff der 28-Jährige eine Schere und bedrohte den Detektiv. Diesem gelang es mithilfe von Passanten den Mann zu überwältigen, wobei er leichte Verletzungen erlitt.

Einkaufen und Schenken
Nur einen Klick entfernt
Nur einen Klick entfernt

Hier erhalten Sie nützliche Tipps und die aktuellsten Neuigkeiten rund ums Thema Einkaufen und Geschenke aus Ihrer Region.

Herbeigerufene Polizisten nahmen den 28-Jährigen fest. Sie ermitteln jetzt wegen räuberischen Diebstahls gegen den Iraker. (SZ)

Mehr zum Thema Dresden