Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
Dresden
Merken

Die schönsten Bilder des Drachenboot-Festivals in Dresden

Beim Drachenbootfestival sind am Samstag mehr als 1.000 Elbe-Paddler an den Start gegangen. Die schönsten Fotos gibt es in unserer Bildergalerie.

 1 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Auf der Elbe in Dresden sind am Freitag und Samstag rund 1.200 Teams zum Drachenbootfestival angetreten.
Auf der Elbe in Dresden sind am Freitag und Samstag rund 1.200 Teams zum Drachenbootfestival angetreten. © Matthias Rietschel

Dresden. Die dekorativen Drachenköpfe an Bug und Heck geben den langen Booten ihren Namen. Vermutlich werden die Drachenboot-Paddler darin gehofft haben, dass der eine oder andere Drachenkopf tatsächlich ein wärmendes Feuerchen speit. Denn die ersten Teilnehmer des 31. Dresdner Drachenboot-Festivals mussten am Samstagmorgen bei Regen und 17 Grad vom Loschwitzer Elbufer ablegen.

Als Wikinger war das Team Diehl Aviation unterwegs.
Als Wikinger war das Team Diehl Aviation unterwegs. © Matthias Rietschel
Immer im Takt paddeln - dafür sorgen die Trommelschläge.
Immer im Takt paddeln - dafür sorgen die Trommelschläge. © Matthias Rietschel
Geschafft: Das Team des Sächsischen Wirtschaftsministeriums ist wieder an Land.
Geschafft: Das Team des Sächsischen Wirtschaftsministeriums ist wieder an Land. © Matthias Rietschel
Zuvor ging es auf der Elbe um Schnelligkeit.
Zuvor ging es auf der Elbe um Schnelligkeit. © Matthias Rietschel
Nass nur von unten: Von oben kommt das Team "St. Pauli Ruine" am Samstag trocken weg.
Nass nur von unten: Von oben kommt das Team "St. Pauli Ruine" am Samstag trocken weg. © Matthias Rietschel
Schnappschuss: So viele Drachenboote sieht man nicht alle Tage auf der Elbe.
Schnappschuss: So viele Drachenboote sieht man nicht alle Tage auf der Elbe. © Matthias Rietschel
Selfie mit dem Team
Selfie mit dem Team © Matthias Rietschel
Das Team der Wirtschaftsförderung Sachsen wärmt sich mit Dehnübungen auf.
Das Team der Wirtschaftsförderung Sachsen wärmt sich mit Dehnübungen auf. © Matthias Rietschel
Andere, wie Mike vom Team "Sempa Systems", machen lieber Liegestütze, um warm zu werden.
Andere, wie Mike vom Team "Sempa Systems", machen lieber Liegestütze, um warm zu werden. © Matthias Rietschel
Dann geht es für ihn und sein Team ins Boot.
Dann geht es für ihn und sein Team ins Boot. © Matthias Rietschel
Gruß von Bord zu Bord: Der Dampfer "Leipzig" und das Team von IBH IT-Service begegnen sich auf der Elbe.
Gruß von Bord zu Bord: Der Dampfer "Leipzig" und das Team von IBH IT-Service begegnen sich auf der Elbe. © Matthias Rietschel
Sportlich gut gelaunt ist das Team des  Wasserstraßen- und Schifffahrtsamtes unterwegs.
Sportlich gut gelaunt ist das Team des Wasserstraßen- und Schifffahrtsamtes unterwegs. © Matthias Rietschel
Steuermann Silvio vom Team "Stesad" jubelt.
Steuermann Silvio vom Team "Stesad" jubelt. © Matthias Rietschel
Das Dresdner Drachenbootfestival findet dieses Jahr zum 31. Mal statt.
Das Dresdner Drachenbootfestival findet dieses Jahr zum 31. Mal statt. © Matthias Rietschel
60 Teams sind dabei...
60 Teams sind dabei... © Matthias Rietschel
...sowie knapp 1.200 Teilnehmer.
...sowie knapp 1.200 Teilnehmer. © Matthias Rietschel
Starke Arme sind gefragt...
Starke Arme sind gefragt... © Matthias Rietschel
...und Teamwork natürlich.
...und Teamwork natürlich. © Matthias Rietschel
Die dreijährige Pia trommelt an Land mit und feuert ihren Papa an.
Die dreijährige Pia trommelt an Land mit und feuert ihren Papa an. © Matthias Rietschel
Das Team des Sächsischen Lehrerverbandes trocknet seine Wäsche im Pavillon.
Das Team des Sächsischen Lehrerverbandes trocknet seine Wäsche im Pavillon. © Matthias Rietschel
Drachenboote stammen ursprünglich aus China.
Drachenboote stammen ursprünglich aus China. © Matthias Rietschel

Das Festival zählt in diesem Jahr rund 1.200 Starter aus ganz Sachsen in 60 Teams. Organisiert wird das Event vom Wassersportverein "Am Blauen Wunder". Der letzte Rennblock ging um 13 Uhr zu Wasser. Um 18 Uhr schließt sich die Siegerehrung an. Danach heißt es "Party". Der Eintritt ist frei. (SZ)