merken
Dresden

Diebstahl und Hitlergruß in Dresden

Ein Mann stiehlt in der Südvorstadt erst einen Schal, dann zeigt er den Polizisten noch den Hitlergruß. Nun muss er sich wegen beider Straftaten verantworten.

Als Dresdner Polizisten einen Dieb in der Südvorstadt stellen, grüßt er sie mit erhobenem rechten Arm.
Als Dresdner Polizisten einen Dieb in der Südvorstadt stellen, grüßt er sie mit erhobenem rechten Arm. © Rene Meinig (Symbolbild)

Dresden. Die Dresdner Polizei ermittelt derzeit gegen einen 49-Jährigen wegen gleich zwei Straftaten: Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen und Diebstahl.

Der Mann soll am Dienstagabend gegen 19.45 Uhr einen Schal von einer Werbefigur am Friedrich-List-Platz in der Südvorstadt gestohlen haben. Zeugen hatten ihn dabei beobachtet. Alarmierte Polizeibeamte stellten den Mann kurze Zeit später und fanden den gestohlenen Schal bei ihm. 

Anzeige
Platzprobleme? Lagerraum mieten!
Platzprobleme? Lagerraum mieten!

LAGERBOX hat sichere Lösungen für Privatleute und Unternehmen parat - seit einem Jahr auch in der Alten Mälzerei.

Noch während der Maßnahmen erhob der 49-Jährige vor den Polizisten den rechten Arm zum Hitlergruß. Nun muss er sich wegen beider Straftaten verantworten. (SZ/dob)

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter "Dresden kompakt" und erhalten Sie alle Nachrichten aus der Stadt jeden Abend direkt in Ihr Postfach.

Mehr Nachrichten aus Dresden lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Dresden