merken
Dresden

Polizist im Alaunpark verletzt

Ein Polizist wurde am Wochenende bei einer Kontrolle im Dresdner Alaunpark angegriffen und leicht verletzt. Was in der Neustadt noch alles vorgefallen ist.

Auch an diesem Wochenende war die Polizei wieder in der Neustadt unterwegs.
Auch an diesem Wochenende war die Polizei wieder in der Neustadt unterwegs. © SZ/Uwe Soeder (Symbolbild)

Dresden. Mit bis zu 16 Polizeibeamten kontrollierte die Dresdner Polizei am Wochenende in der Dresdner Neustadt 40 Menschen, sechs davon wurden angezeigt:

Weiterführende Artikel

Polizei erneut in Neustadt unterwegs

Polizei erneut in Neustadt unterwegs

Drogen, Schlägereien, Diebstahl: Die Polizei hatte auch an diesem Wochenende in der Dresdner Neustadt alle Hände voll zu tun.

Nächtliche Polizei-Razzia in der Neustadt

Nächtliche Polizei-Razzia in der Neustadt

Die Polizei ging am Wochenende gegen Gewalt, Drogen und Verwendung rechter Symbole vor. Gegen 14 Personen wurde Anzeige erstattet.

Mehr Polizei in der Dresdner Neustadt

Mehr Polizei in der Dresdner Neustadt

Die Probleme am "Assi-Eck" haben zugenommen. Immer häufiger ist nun die Polizei im Viertel unterwegs. Aber lohnt sich der Aufwand überhaupt?

  • Ein 19-jähriger Deutscher griff im Alaunpark in der Nacht zum Samstag einen Polizisten an, der leicht verletzt wurde. Der Jugendliche muss sich nun wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte verantworten.
  • Ein 34-jähriger Deutscher sprühte in der Görlitzer Straße Graffiti. Grund der Anzeige ist Sachbeschädigung.
  • In der Nacht zum Sonntag stellten die Beamten einen 19-jährigen Tunesier, der verdächtigt wird, in der Neustadt mehrere Diebstähle begangen zu haben.
  • Ein 30-jähriger Syrer und ein 27-jähriger Moldawier schlugen sich mit mehreren Personen am frühen Sonntagmorgen auf der Alaunstraße. Polizisten eines vorbeikommenden Streifenwagens trennten die Schläger. Die Polizei ermittelt wegen Körperverletzung. (SZ/trw)
Sachsenbessermachen.de
Wir geben Geschichten aus Sachsen eine Bühne.
Wir geben Geschichten aus Sachsen eine Bühne.

Hinsehen, Zuhören, Lösungen finden - gemeinsam. Sachsen besser machen!

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter "Dresden kompakt" und erhalten Sie alle Nachrichten aus der Stadt jeden Abend direkt in Ihr Postfach.

Mehr Nachrichten aus Dresden lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Dresden