Dresden
Merken

Alte Schwimmhalle Prohlis abgerissen

Viele Kinder haben hier das Schwimmen gelernt. Nach 33 Jahren ist nun eine Ära zu Ende gegangen. Was anstelle der alten Halle entstehen soll.

 2 Min.
Teilen
Folgen
Die alte Schwimmhalle Prohlis ist Geschichte. Sie wurde abgerissen.
Die alte Schwimmhalle Prohlis ist Geschichte. Sie wurde abgerissen. © Dresdner Bäder GmbH

Dresden. In Betrieb ist sie schon eine ganze Weile nicht mehr. Die alte Prohliser Schwimmhalle hat einem neuen und modernen Kombibad Platz gemacht. Deshalb ist der 1988 eröffnete Zweckbau nun abgerissen worden.

Bagger schaufeln derzeit den Schutt zusammen, nichts erinnert mehr an die alte Halle hinter einem Supermarkt an der Senftenberger Straße. Die Abrissarbeiten werden bis Jahresende abgeschlossen sein, teilte die städtische Bädergesellschaft am Dienstag mit.

Bis zum Jahresende soll die Fläche beräumt werden.
Bis zum Jahresende soll die Fläche beräumt werden. © Dresdner Bäder GmbH

Auf der freigewordenen Fläche entsteht ab Anfang 2022 ein Parkareal mit der vorgeschriebenen Anzahl an Plätzen für das neue Kombibad Prohlis, welches im Oktober eröffnet hat. Anschließend können die finalen Arbeiten zur Gestaltung des Freibades ausgeführt werden, so die Bäder GmbH weiter. Das Freibad soll als Teil des Kombibades zu Beginn der kommenden Sommersaison an den Start gehen. Neben klassischen Schwimm-, Erlebnis- und Kinderbecken wird es auch diverse Sportmöglichkeiten wie eine Calisthenics-Anlage und einen Beach-Volleyball-Platz geben.

Ein modernes Kombibad ersetzt seit Oktober die alte Halle.
Ein modernes Kombibad ersetzt seit Oktober die alte Halle. © Marion Doering

Die alte Schwimmhalle Prohlis wurde am 31. August 1988 nach den Hallen am Freiberger Platz und an der Steinstraße als dritte ihrer Art für den Schwimmsport in Dresden eröffnet. Auffällig waren die Fußbodenfliesen im Schachbrettmuster und das bunte Wandmosaik. Jahrzehntelang war die Halle mit ihren vier 25-Meter-Bahnen besonders bei Frühschwimmern und Senioren beliebt.

Sehr viele Kinder haben hier zudem das Schwimmen gelernt – im obligatorischen Schulunterricht oder von ihren Verwandten. (SZ/sr)