merken
Dresden

Dresden: Benefizkonzert für Corona-Hilfe

Zum ersten Mal findet sich die Bundesärztephilharmonie für ein Konzert in Dresden zusammen. Die Einnahmen kommen Arche Nova zugute.

Die Bundesärztephilharmonie spielt kommende Woche in Dresden.
Die Bundesärztephilharmonie spielt kommende Woche in Dresden. © Bundesärztephilharmonie

Dresden. Mit einem Konzert der Bundesärztephilharmonie im Kulturpalast werden am 27. September Spenden für die Corona-Nothilfe der Dresdner Hilfsorganisation Arche Nova gesammelt.

Die Bundesärztephilharmonie ist ein Projektorchester, das sich nur einmal im Jahr zusammenfindet. Bisher trat das Orchester immer in Hamburg auf. Nun folgt die Premiere in Dresden. Wegen der Corona-Einschränkungen musste das Programm mit ursprünglich knapp 100 Musikern und mehreren Chören kurzfristig angepasst werden. Statt Beethovens 9. Sinfonie wird nun unter anderem die Figaro-Ouvertüre von Mozart erklingen. Im Saal ist Platz für bis zu 800 Gäste.

Fahrrad
Rauf auf den Sattel
Rauf auf den Sattel

Fit unterwegs und immer auf der Suche nach etwas Sehenswertem? Auf unserer Themenwelt Fahrrad gibt es ganz viel zu entdecken!

Arche Nova versucht seit März weltweit mit Hygieneschulungen, Verteilung von Wasser und Hygienepaketen, der Herstellung von Seife sowie der Produktion von Masken, der Verbreitung des Corona-Virus entgegenzuwirken. (SZ/hbe)

Die Karten für das Konzert gibt es hier.


Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter "Dresden kompakt" und erhalten Sie alle Nachrichten aus der Stadt jeden Abend direkt in Ihr Postfach.

Mehr Nachrichten aus Dresden lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Dresden