SZ + Dresden
Merken

Beschluss zu Sozialwohnungen rechtswidrig?

Eine Mehrheit hat im Dresdner Stadtrat die Quote für Wohnungen für Bedürftige gekippt. Nun prüft Oberbürgermeister Dirk Hilbert einen Widerspruch.

Von Andreas Weller
 4 Min.
Teilen
Folgen
Dresden wird kaum noch neue Sozialwohnungen bekommen, weil der Stadtrat die Regeln dafür gekippt hat.
Dresden wird kaum noch neue Sozialwohnungen bekommen, weil der Stadtrat die Regeln dafür gekippt hat. © Marion Doering

Dresden. Auf Antrag der Freien Wähler reduzierte der Stadtrat die Vorgaben für Investoren, wie viele Sozialwohnungen sie bei Neubauvorhaben in Dresden schaffen müssen. Das hat erhebliche Folgen, denn die städtische Wohnen in Dresden (WID) kann den Bedarf nicht alleine decken.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!
Mehr zum Thema Dresden