merken
Dresden

Dresden: Bewohner halten Einbrecher fest

Der Dieb durchwühlte gerade die Schränke, als er überrascht wurde. Die Opfer wollten ihn aber nicht entkommen lassen.

Ein mutmaßlicher Einbrecher ist in Dresden verhaftet und wenig später inhaftiert worden.
Ein mutmaßlicher Einbrecher ist in Dresden verhaftet und wenig später inhaftiert worden. © René Meinig

Dresden. Das will niemand erleben müssen: Beim Heimkommen hat eine Dresdnerin ihre Wohnung auf der Wilhelm-Lachnit-Straße durchwühlt vorgefunden. Zusammen mit ihrem Begleiter war sie am Freitagmorgen gegen halb fünf nach Hause gekommen und überraschte den Einbrecher - einen 40-jährigen Rumänen, wie sich später herausstellte.

Er hatte die Schränke durchsucht und ein Smartphone entwendet. Als die 42-jährige Bewohnerin plötzlich in der Tür stand, floh der Mann und ließ sein Einbruchswerkzeug zurück. Die beiden verfolgten den Eindringling, konnten ihn stellen und nach einem kurzen Handgemenge bis zum Eintreffen der Polizei festhalten.

Der mutmaßliche Einbrecher wurde einem Ermittlungsrichter vorgeführt. Dieser erließ Haftbefehl und setzte ihn in Vollzug. Der Verhaftete wurde hinter Gitter gebracht. (SZ)

Arbeit und Bildung
Alles zum Berufsstart
Alles zum Berufsstart

Deine Ausbildung finden, die Lehre finanzieren, den Beruf fortführen - Hier bekommst Du Stellenangebote und Tipps in der Themenwelt Arbeit und Bildung.

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter "Dresden kompakt" und erhalten Sie alle Nachrichten aus der Stadt jeden Abend direkt in Ihr Postfach.

Mehr Nachrichten aus Dresden lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Dresden