merken
Dresden

Polizei findet 14 Kilo Crystal in der Altstadt

In Dresden ist Beamten ein Schlag gegen die Drogenkriminalität gelungen. Der Verdächtige wollte das Methamphetamin vom Balkon werfen.

Symbolbild.
Symbolbild. © Archivfoto/Thomas Kretschel

Dresden. Polizei und Staatsanwaltschaft hatten den richtigen Riecher. Bereits seit längerem hatten die Beamten vermutet, dass von einer Wohnung in der Reitbahnstraße in größerem Umfang gedealt wird. 

Im Zuge der Ermittlungen, so gab die Polizei nun bekannt, fand am Sonnabend dort eine Razzia statt. Die Beamten trafen auf einen 32-jährigen Ungarn, der versuchte, insgesamt 14 Kilogramm Crystal Meth von seinem Balkon auf einen Nachbarbalkon darunter zu werfen. 

Anzeige
„handgemacht Kreativmarkt“ findet statt
„handgemacht Kreativmarkt“ findet statt

Der „handgemacht Kreativmarkt“ lockt mit kreativen Unikaten, Design, Kunst und einem eigenen Materialmarkt StoWoMa an diesem Wochenende alle Selbermacher an.

Dies gelang ihm offenbar nicht, weshalb die Staatsanwaltschaft nun für ihn und eine 25-jährige Landsfrau Untersuchungshaft angeordnet hat. Die Ermittlungen dauern an. (SZ/dkr)

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter "Dresden kompakt" und erhalten Sie alle Nachrichten aus der Stadt jeden Abend direkt in Ihr Postfach.

Mehr Nachrichten aus Dresden lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Dresden