SZ + Dresden
Merken

Warum das Dresdner Schulamt nicht in den Drei-Kaiser-Hof ziehen will

Die Stadtverwaltung will sich unbedingt am Postplatz niederlassen. Vielen Stadträten sind die Annenhöfe aber zu teuer. Warum die Verwaltung andere Angebote ausgeschlagen hat.

Von Sandro Rahrisch & Dirk Hein
 5 Min.
Teilen
Folgen
Der Drei-Kaiser-Hof (hier ein Bild vor der Umgestaltung der Zentralhaltestelle davor) ist zwar ebenfalls innenstadtnah, kommt für die Dresdner Stadtverwaltung als neuer Standort für das Schulamt aber nicht infrage.
Der Drei-Kaiser-Hof (hier ein Bild vor der Umgestaltung der Zentralhaltestelle davor) ist zwar ebenfalls innenstadtnah, kommt für die Dresdner Stadtverwaltung als neuer Standort für das Schulamt aber nicht infrage. © Sven Ellger (Archiv)

Dresden. Fast 28 Euro Warmmiete für einen Quadratmeter: Wer sich in die Annenhöfe am Dresdner Postplatz einmieten möchte, braucht Geld. Geld, das der Stadtrat mehrheitlich nicht bereit ist auszugeben. Jetzt will die Verwaltung nachverhandeln. Das Ziel, klar: ein niedrigerer Preis. Aber warum hat die Stadt überhaupt andere, ebenfalls innenstadtnahe Mietangebote ausgeschlagen? Immerhin sind ihr 17 Büroflächen angeboten worden.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!
Mehr zum Thema Dresden