merken
Dresden

Dresdner radelt mit 20 Gramm Meth

Ein Fahrradfahrer hatte den Rucksack voller Rauschmittel. Die Polizei wirft ihm jetzt Handel mit Drogen vor.

Wegen Drogenfundes wurde ein Mann in Dresden von der Polizei festgenommen.
Wegen Drogenfundes wurde ein Mann in Dresden von der Polizei festgenommen. ©  dpa/Arno Burgi

Dresden. Im Lockdown fallen Menschen im Straßenverkehr leichter auf. Das musste jetzt auch ein 41-Jähriger erfahren, der am Dienstag kurz vor 16 Uhr in der Friedrichstadt mit dem Rad unterwegs war.

Der Deutsche wurde auf der Berliner Straße von der Polizei kontrolliert. In seinem Rucksack hatte er 20 Gramm Crystal dabei. Außerdem fanden die Beamten noch 20 Gramm Cannabis und Utensilien, die aus Sicht der Polizei auf einen Handel mit den Rauschmitteln hindeuten.

Wandern
Schritt für Schritt
Schritt für Schritt

Gerne an der frischen Luft und immer in Bewegung? Wanderwege, Tipps und Tricks finden Sie hier.

Der 41-Jährige wurde daraufhin festgenommen, gegen ihn wird nun wegen unerlaubten Handels mit Betäubungsmitteln ermittelt. (SZ/dkr)

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter "Dresden kompakt" und erhalten Sie alle Nachrichten aus der Stadt jeden Abend direkt in Ihr Postfach.

Mehr Nachrichten aus Dresden lesen Sie hier

Mehr zum Thema Dresden