merken
Dresden

Einbrecher verletzen schlafenden Mann

Sie wollten Werkzeuge klauen. Dann fanden sie unerwartet einen 50-Jährigen in den Räumen.

Die Polizei ermittelt wegen räuberischen Diebstahls, Körperverletzung sowie wegen des Einbruchs.
Die Polizei ermittelt wegen räuberischen Diebstahls, Körperverletzung sowie wegen des Einbruchs. © Frank Rumpenhorst/dpa

Dresden. Sie hatten nicht damit gerechnet, auf einen Menschen zu treffen: Einbrecher hatten in der Nacht zu Donnerstag die Fensterscheibe eines in der Hermann-Michel-Straße im Stadtteil Gittersee ansässigen Vereins eingeschlagen.

Sie stiegen in die Räume ein und wollten offenbar ein Notstromaggregat und Werkzeuge mitgehen lassen, als ihnen plötzlich ein schlafender 50-Jähriger auffiel. Sie verletzten den Mann und flüchteten, ohne das Diebesgut mitzunehmen.

Anzeige
Volleyball-Klassiker zum Jahresbeginn!
Volleyball-Klassiker zum Jahresbeginn!

Am 20. Januar steht für die DSC Volleyball Damen in der Margon Arena der Ostklassiker gegen den SSC Palmberg Schwerin an.

Der 50-Jährige musste in ein Krankenhaus gebracht werden. Die Polizei ermittelt wegen räuberischen Diebstahls, Körperverletzung sowie wegen des Einbruchs. Der Sachschaden beträgt rund 500 Euro.

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter "Dresden kompakt" und erhalten Sie alle Nachrichten aus der Stadt jeden Abend direkt in Ihr Postfach.

Mehr Nachrichten aus Dresden lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Dresden