merken
Dresden

Dresden: Fahrgast schlägt Busfahrer

Zwei Jugendliche haben in der Nacht zum Mittwoch einen Busfahrer beleidigt. Doch dabei beließ es das Duo nicht.

In der Nacht zum Mittwoch hat die Polizei zwei Männer festgenommen, die einen Busfahrer angegriffen haben sollen.
In der Nacht zum Mittwoch hat die Polizei zwei Männer festgenommen, die einen Busfahrer angegriffen haben sollen. © Archiv/Daniel Förster

Dresden. In der Friedrichstadt haben in der Nacht zum Mittwoch zwei Fahrgäste einen Busfahrer angegriffen. Die Täter stiegen nach Mitternacht an der Ockerwitzer Straße in Cotta in den Bus ein. Sie fuhren in Richtung Mickten und fingen an der Haltestelle Flügelweg an, den Fahrer zu beleidigen. Dann schlug einer der Täter auf den 57-Jährigen ein und verletzte ihn leicht. Bevor die zwei Täter ausstiegen, traten sie noch mehrfach gegen eine Bustür und richteten einen Schaden von rund 400 Euro an.

Die Polizei suchte gleich danach nach den Tätern und entdeckte an der Haltestelle Altcotta zwei Verdächtige. Es handelte sich um junge Männer im Alter von 18 und 19 Jahren. Der 18-Jährige war betrunken, etwa zwei Promille ergab bei ihm ein Alkoholtest. Außerdem hatte er Rauschgift zu sich genommen. Auch der 19-Jährige war nicht nüchtern. 1,8 Promille ergab der Alkoholtest bei ihm, erst stand zusätzlich unter dem Einfluss von Cannabis.

Fahrrad
Rauf auf den Sattel
Rauf auf den Sattel

Fit unterwegs und immer auf der Suche nach etwas Sehenswertem? Auf unserer Themenwelt Fahrrad gibt es ganz viel zu entdecken!

Weiterführende Artikel

Dresden: U-Haft nach Angriff auf Busfahrer

Dresden: U-Haft nach Angriff auf Busfahrer

Ein junger Mann schlägt einen Fahrer der Dresdner Verkehrsbetriebe. Die Justiz kennt den Schläger - und sperrt ihn weg.

Die Täter sind zwei Deutsche aus Dresden. Sie wurden festgenommen und müssen sich nun unter anderem wegen Körperverletzung, Sachbeschädigung sowie Beleidigung verantworten. (SZ/csp)

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter "Dresden kompakt" und erhalten Sie alle Nachrichten aus der Stadt jeden Abend direkt in Ihr Postfach.

Mehr Nachrichten aus Dresden lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Dresden