SZ + Update Dresden
Merken

Das sind die Pläne für den Fernsehturm in Dresden

Eine Betreibergesellschaft aus DDV-Mediengruppe, Tourist-Information und der Agentur Avantgarde übernimmt den Fernsehturm. Was dort möglich sein soll.

Von Dominique Bielmeier
 6 Min.
Teilen
Folgen
Die Aussichtsplattform im Dresdner Fernsehturm wird Besuchern in wenigen Jahren wieder zugänglich sein.
Die Aussichtsplattform im Dresdner Fernsehturm wird Besuchern in wenigen Jahren wieder zugänglich sein. © Sven Ellger

Dresden. Die Suche nach einem Betreiber für den Dresdner Fernsehturm hat ein glückliches Ende gefunden: Am Mittwochnachmittag stellte die Deutsche Funkturm GmbH, welcher der Turm gehört, zusammen mit der Stadt Dresden und dem Freistaat Sachsen die neue Betreibergesellschaft vor, die aus drei lokalen Akteuren besteht - der DDV-Mediengruppe, zu der auch Sächsische.de und die Sächsische Zeitung gehören, der Dresdner Tourist-Information (einer DDV-Tochter) und der Kommunikationsagentur Avantgarde Sales & Marketing mit Hauptsitz in München. Diese "teilen" sich den Turm zu je einem Drittel - und konnten mit ihrem Konzept für die Wiederbelebung ab 2025 überzeugen.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!