merken
Dresden

Dresden: Feuerwehr rettet Frau aus der Elbe

Die 20-Jährige war offenbar durchs Wasser auf eine Landzunge geklettert. Rettungsschwimmer holten sie wieder ans Ufer.

Insgesamt waren 36 Einsatzkräfte vor Ort.
Insgesamt waren 36 Einsatzkräfte vor Ort. © Robert Michael/dpa-Zentralbild

Dresden. Am Sonntagabend gegen 20. 12 Uhr erreichte die Dresdner Polizei ein Anruf, dass sich unter der Albertbrücke eine Person auf einem Brückenpfeiler befinde.

Als die Feuerwehr ankam, bemerkte sie eine 20-Jährige auf dem Landstreifen vor dem vierten Brückenpfeiler auf der rechten Elbseite. Weil der Elbpegel relativ niedrig war, war es möglich, durch das knietiefe Wasser zu laufen, um dort hinzugelangen.

Einkaufen und Schenken
Nur einen Klick entfernt
Nur einen Klick entfernt

Hier erhalten Sie nützliche Tipps und die aktuellsten Neuigkeiten rund ums Thema Einkaufen und Geschenke aus Ihrer Region.

Rettungsschwimmer der Berufsfeuerwehr holten die Frau schließlich ans Ufer zurück. Sie wurde im Anschluss in ein Krankenhaus gebracht. Insgesamt waren 36 Einsatzkräfte vor Ort.

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter "Dresden kompakt" und erhalten Sie alle Nachrichten aus der Stadt jeden Abend direkt in Ihr Postfach.

Mehr Nachrichten aus Dresden lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Dresden