merken
Dresden

Dresden: Frau bei Streit verletzt

Bei einer handfesten Auseinandersetzung zwischen zwei Frauen zückte eine ein Messer. Beide landeten im Krankenhaus.

Am Dienstag hatte es die Dresdner Polizei in der Leipziger Vorstadt mit einem heftigen Streit unter Frauen zu tun.
Am Dienstag hatte es die Dresdner Polizei in der Leipziger Vorstadt mit einem heftigen Streit unter Frauen zu tun. © Symbolfoto: Friso Gentsch/dpa

Dresden. Worüber die beiden Frauen stritten, ist offenbar noch unklar - fest steht: Der Streit führte zu einer handfesten Auseinandersetzung, bei der auch ein Messer zum Einsatz kam. In der Nacht zum Dienstag traf sich kurz nach 1 Uhr morgens eine 27-Jährige mit einem 24-jährigen Mann und einer 26-jährigen Frau. Die zwei Frauen, beide haben nach Angaben der Polizei die afghanische Staatsbürgerschaft, gerieten bei dem Treffen in einen heftigen Streit, woraufhin die ältere die jüngere Frau mit einem Messer attackierte und verletzte.

Das alles spielte sich in einem Park an der Schanzenstraße in der Leipziger Vorstadt ab. Bei der körperlichen Auseinandersetzung wurde auch die Angreiferin leicht verletzt, beiden Frauen mussten im Krankenhaus behandelt werden. Dort veranlassten die Polizeibeamten eine Blutentnahme und fertigten gegen die 27-Jährige eine Anzeige wegen gefährlicher Körperverletzung. (SZ/noa)

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter "Dresden kompakt" und erhalten Sie alle Nachrichten aus der Stadt jeden Abend direkt in Ihr Postfach.

Mehr Nachrichten aus Dresden lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Dresden