Dresden
Merken

Dresden hilft Restaurants beim Neustart

Viele Wirte hoffen auf eine Erholung im Sommer. Dresden will dies unterstützen und erlässt unter anderem Gebühren für die Außengastronomie.

Von Sandro Rahrisch
 2 Min.
Teilen
Folgen
Restaurants dürfen in Dresden auch in diesem Jahr wieder mehr Außenflächen für Tische und Stühle nutzen.
Restaurants dürfen in Dresden auch in diesem Jahr wieder mehr Außenflächen für Tische und Stühle nutzen. © Ronald Bonss (Archivbild)

Dresden. Restaurants und Cafés haben eine Menge aufzuholen. Die große Hoffnung liegt auf den Sommermonaten. Damit mehr Gäste im Freien bewirtet werden können, will die Landeshauptstadt Dresden einen Beitrag leisten.

Sie gestattet, dass die Gaststätten mehr Fläche vor ihren Lokalen nutzen dürfen. Außerdem werden sie keine Gebühren zahlen müssen, wie es für die Nutzung von Gehwegen, Plätzen und Parkflächen für Tische und Stühle sonst üblich ist.

Anzeige
LAUT, VERRÜCKT - und zum ersten Mal in Dresden zu erleben!
LAUT, VERRÜCKT - und zum ersten Mal in Dresden zu erleben!

Monster Jam®, das spektakulärste Event auf vier Rädern für Menschen jeden Alters, feiert sein Debüt im Rudolf-Harbig-Stadion in Dresden!

Ab sofort sei es möglich, die Erweiterung der Außenflächen beim Straßen- und Tiefbauamt anzumelden, teilte die Stadtverwaltung am Dienstag mit. Möglich sei dies befristet bis zum 31. Oktober.

Stadt erhofft sich auch bessere Aufenthaltsqualität in City

"Die Corona-Pandemie wirkt auf Handel und Gewerbe erschwerend", sagt der zuständige Baubürgermeister Stephan Kühn (Grüne). "Zusätzlicher Konkurrenzdruck entsteht durch das Onlinegeschäft. Deshalb arbeiten wir an einer Post-Corona-Zukunftsstrategie und setzen Impulse." Von den Erleichterungen für Außengastronomie und Handel verspreche sich Kühn eine Erhöhung von Besucherfrequenz und Aufenthaltsqualität im Stadtzentrum und in den Stadtteilzentren.

Weiterführende Artikel

Bräuhaus am Dresdner Waldschlösschen öffnet später

Bräuhaus am Dresdner Waldschlösschen öffnet später

Der neue Betreiber am Waldschlösschen wollte schon ab April Gäste im Biergarten bewirten. Wann es nun losgehen soll.

Dresden hat Besseres verdient

Dresden hat Besseres verdient

Seit der Wende wurden Milliarden in Dresden investiert. Trotzdem gibt die Stadt oft ein negatives Bild ab. Das hat auch mit Fehlern lokaler Politik zu tun. Warum die OB-Wahl eine Chance sein könnte.

Marché, Burger King, Bäckerei: Dresdner Hauptbahnhof verliert Läden

Marché, Burger King, Bäckerei: Dresdner Hauptbahnhof verliert Läden

Das Mövenpick-Restaurant, die Natural Bakery und die Burger-King-Filiale im Dresdner Hauptbahnhof schließen. Was passiert mit den Flächen?

Die Sondernutzungserweiterung war bereits im vergangenen Jahr durch den Stadtrat beschlossen worden. (SZ/sr)

Mehr zum Thema Dresden