merken
Dresden

Kinderwerkstatt löst Feuerwehreinsatz aus

In Dresden-Friedrichstadt wurde die Feuerwehr zu einem Einsatz in einer Grundschule gerufen. Beim Eintreffen stand eine Volleyballmannschaft davor.

Feuerwehren aus Übigau und Löbtau rückten zu einem Einsatz an einer Grundschule aus.
Feuerwehren aus Übigau und Löbtau rückten zu einem Einsatz an einer Grundschule aus. © Archiv/Rene Meinig

Dresden. Am späten Montagabend löste die automatische Brandmeldeanlage der 153. Grundschule in der Fröbelstraße einen Feuerwehreinsatz aus. Als die 38 Einsatzkräfte an der Grundschule ankamen, stand eine Volleyballmannschaft vor dem Gebäude.

Die Sportler hatten sich im Keller der Grundschule umgezogen, als die Räume plötzlich von Rauch gefüllt wurden. Die Feuerwehr konnte die Ursache jedoch schnell finden: In der Kinderwerkstatt im Keller rauchte ein Brennofen für Keramik. Der Qualm konnte nicht entweichen, weil die elektrische Raumentlüftung ausgeschaltet war.

Familie
Vater, Mutter und Kinder
Vater, Mutter und Kinder

sind eine wunderbare Kombination. Sie kann viel Spaß machen, aber auch Arbeit und Ärger. Tipps, Tricks und Themen zu allem, was mit Familie und Erziehung zu tun hat, gibts in einer besonderen Themenwelt von sächsische.de.

Die Brandschützer aus Übigau und Löbtau mussten die Räume nur entlüften, weitere Maßnahmen waren nicht nötig. Verletzt wurde niemand. (SZ/trw)

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter "Dresden kompakt" und erhalten Sie alle Nachrichten aus der Stadt jeden Abend direkt in Ihr Postfach.

Mehr Nachrichten aus Dresden lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Dresden