merken
Dresden

Dresden: Räuber festgenommen

Ein Mann wollte eine Tasche aus einem haltenden Auto stehlen. Wie ein beherzter Sicherheitsmann das verhindern konnte.

Die Polizei musste am Mittwochabend in die Neustadt ausrücken. Um einen Dieb hatte sich dort bereits ein anderer gekümmert.
Die Polizei musste am Mittwochabend in die Neustadt ausrücken. Um einen Dieb hatte sich dort bereits ein anderer gekümmert. © Symbolfoto: Rene Meinig

Dresden. Am Mittwochabend wurden Dresdner Polizeibeamte in die Neustadt gerufen. Dort hatte ein junger Mann zuvor versucht, sich eine Tasche aus einem Auto zu schnappen, das an der Ecke von Bautzner und Glacisstraße hielt. Ein Mann, der im Auto saß, wollte den Diebstahl allerdings verhindern und hielt die Tasche fest. Daraufhin wurde der andere Mann handgreiflich, schlug, trat und biss den 31-Jährigen, der im Auto saß. Dieser trug leichte Verletzungen davon.

Wandern
Schritt für Schritt
Schritt für Schritt

Gerne an der frischen Luft und immer in Bewegung? Wanderwege, Tipps und Tricks finden Sie hier.

Ein Sicherheitsmann, der auf den Vorfall aufmerksam wurde, setzte sein Pfefferspray ein und konnte so den 25-jährigen Dieb von einem weiteren Angriff abhalten. Die alarmierten Beamten nahmen den Mann schließlich fest. Sie ermitteln gegen den Deutschen nun wegen räuberischen Diebstahls und Körperverletzung. (SZ/noa)

Mehr zum Thema Dresden