Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
SZ + Dresden
Merken

Dresden: Doch Wald statt neue Wohnungen?

Das Ringen um eine Baufläche am Leutewitzer Park geht in die nächste Runde. Warum schon Bäume gefällt und welche Details bekannt wurden.

Von Nora Domschke
 4 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Zwei Bürgerinitiativen wollen die Waldfläche südlich der Häuser an der Schaumbergerstraße unbedingt erhalten. Denn sie sei wichtig für das Stadtklima.
Zwei Bürgerinitiativen wollen die Waldfläche südlich der Häuser an der Schaumbergerstraße unbedingt erhalten. Denn sie sei wichtig für das Stadtklima. © Marion Doering

Dresden. Im Leutewitzer Park in Dresden sind in den vergangenen Tagen mehrere Bäume gefällt worden. Hat das etwas mit dem geplanten und umstrittenen Baugebiet zu tun? Investor Uwe Köhn will die neue Wohnsiedlung, die in den vergangenen Jahren an der Ockerwitzer und Schaumbergerstraße entstanden ist, in Richtung Leutewitzer Park erweitern.

Weil dafür viele Bäume gefällt werden müssten, hat sich unter den Anwohnern eine Bürgerinitiative formiert, die den wild entstandenen Wald auf dem vorgesehenen Baugrundstück unbedingt erhalten will. Dresdner Politiker sind sich indes uneinig darüber, ob an dieser Stelle nun dem Wohnungsbau oder dem Natur- und Klimaschutz Vorrang eingeräumt werden soll.

Ihre Angebote werden geladen...