Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
Dresden
Merken

Die Dresdner Schlössernacht sucht Künstler

Maler, Grafiker und Bildhauer sollen zur Schlössernacht auf Schlosspark Albrechtsberg kreative Inseln besiedeln. Veranstalter Mirco Meinel ist zuversichtlich - und sorgenvoll zugleich.

Von Nadja Laske
 3 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Die Künstlerische Leiterin Sylvia Grodd hat in Messe-Chef Ulrich Finger (r.) einen kreativen Unterstützer. Das weiß auch Veranstalter Mirco Meinel zu schätzen.
Die Künstlerische Leiterin Sylvia Grodd hat in Messe-Chef Ulrich Finger (r.) einen kreativen Unterstützer. Das weiß auch Veranstalter Mirco Meinel zu schätzen. © Sven Ellger

Dresden. Schloss Albrechtsberg hat seinen alten Charme, doch noch fehlt ihm der Glanz. Das Strahlen, an das sich alle Schlössernachtbesucher gern erinnern und das sie Mitte Juli wieder erleben werden. Denn wenigstens dieses Fest ist den Dresdnern und Gästen der Stadt sicher.

Etwa die Hälfte der insgesamt 6.000 Tickets sind bereits verkauft, und schaut Veranstalter Mirco Meinel auf das Feiern rund um die drei Elbschlösser und die Sommerwirtschaft Saloppe, wie es vor Corona üblich war, müsste er sich keine Sorgen machen.

"Wir sind aber eben nach Corona, und damit ist vieles anders", sagt er. Zwar habe er ein gutes Gefühl, das auch die 13. Dresdner Schlössernacht ein voller Erfolg wird. Zu unterschätzen sei das veränderte Kartenkaufverhalten jedoch nicht. Veranstalter aus Kultur, Sport und Reisen haben lange mit allzu kurzfristigen Buchungen zu kämpfen und mangelnde Planungssicherheit gehabt. Langsam erholt sich der Markt. Das Elbhangfest allerdings kann nicht stattfinden, weil zu wenige Tickets im Vorverkauf wirtschaftliche Sicherheit garantieren.

Elbhangfestkünstler sollen bei Schlössernacht dabei sein

"Das ist eine Katastrophe für Dresden", sagt Mirco Meinel. Schließlich gehöre zu dieser Stadt eine lang geprägte Feierkultur, die darunter leide, dass nicht nur das Elbhangfest in diesem Jahr ausfällt. Der Bunten Republik Neustadt und dem Hechtfest geht es ebenso. Dass groß und regelmäßig gefeiert werde, fördere nicht nur die kulturelle Vielfalt, sondern sei ein wichtiger Wirtschaftsfaktor.

Leicht ist die Lage auch für Meinel nicht: "Auch wir haben überall steigende Kosten zu tragen und müssen Genehmigungsverfahren bewältigen, die mit Mehrkosten verbunden sind", sagt er. Doch hinter der Schlössernacht stehe mit der Eventagentur First Class Concept ein Unternehmen mit verschiedenen Geschäftsbereichen. Bei anderen Festen ist das anders.

Viele Künstler leiden unter den fehlenden Auftrittsmöglichkeiten. Für die Schlössernacht hat die Künstlerische Leiterin Sylvia Grodd bereits rund 250 Kreative für die insgesamt 15 Bühnen und Spielflächen engagiert. Im Vorfeld der Absage des Elbhangfestes habe sie sich extra mit dessen Organisatoren darüber abgestimmt, dass sich das Kulturangebot nicht doppelt. Nun versuche sie, wenigstens einigen Künstlern des Elbhangfestprogramms eine Chance zu geben.

13 Kreativinseln für Maler, Grafiker, Bildhauer und Fotografen

Die Möglichkeit, sich zu präsentieren, haben vor allem noch Bildende Künstler. Denn rund um den Teich in der Parkanlage von Schloss Albrechtsberg soll eine Open-Air-Galerie entstehen. Unter dem Titel "Galerie & Atelier am Teich" entstehen 13 Kreativinseln, auf denen Maler, Grafiker, Bildhauer, Fotografen ihre Arbeiten vorstellen und mit den Gästen darüber ins Gespräch kommen können. Denkbar sei auch, sich eine solche Insel zu teilen. Mit dabei ist auf jeden Fall Ulrich Finger.

Der Chef der Messe Dresden fungiert parallel als "Schlossherr" von Schloss Albrechtsberg und unterstützt die Insel-Galerie. Seit vielen Jahren hat er eine besondere Affinität zur Malerei, malt selbst und liebt moderne Kunst. Auf jeder Urlaubsreise gehe er auf die Suche nach entsprechenden Ausstellungen. "Vor allem das Moma in New York und das Metropolitan Museum of Art haben mich beeindruckt", erzählt er. Zur Schlössernacht wird auch er Bilder beisteuern.

Bewerbungen nimmt Sylvia Grodd bis zum 26. Mai unter [email protected] entgegen. Der Vorverkauf zur Schlössernacht läuft. Ein Flanierticket kostet 48,50 plus Gebühren an den bekannten Vorverkaufskassen und im Internet unter www.dresdner-schloessernacht.de.