SZ + Dresden
Merken

Eine Dresdnerin, die hunderttausende Euro für Kinder sammelt

Anne Bibas hat zehn Jahre lang an Infoständen und vor Schulklassen gestanden, um für die Rechte von Kindern zu sensibilisieren. Dafür erhält die Unicef-Leiterin jetzt eine besondere Auszeichnung der Stadt.

Von Kay Haufe
 5 Min.
Teilen
Folgen
Anne Bibas hat zehn Jahre lang ehrenamtlich die Dresdner Unicef- Ortsgruppe geleitet und wird dafür am Samstag mit der Dresdner Ehrenmünze ausgezeichnet.
Anne Bibas hat zehn Jahre lang ehrenamtlich die Dresdner Unicef- Ortsgruppe geleitet und wird dafür am Samstag mit der Dresdner Ehrenmünze ausgezeichnet. © René Meinig

Dresden. Kleine Kinder, die nachts bei klirrender Kälte unter freiem Himmel in Peru auf dem Marktplatz schlafen. Absichtlich verstümmelte Mädchen und Jungen, die in Kambodscha zum Betteln losgeschickt werden, weil sie so mehr Mitleid erregen. Es sind viele Bilder, die Anne Bibas von ihren Reisen um die Welt nicht mehr aus dem Kopf bekommt. "Anfangs war ich nur schockiert, aber als sich die Erlebnisse häuften, wollte ich etwas gegen diese Zustände unternehmen", erinnert sich die heute 39-Jährige.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!
Mehr zum Thema Dresden