merken
Dresden

Vonovia-Transporter in Dresden beschmiert

Erneut hat Vandalismus in Dresden einen Transporter des Wohnungsunternehmens Vonovia getroffen. Das Auto ist nicht mehr einsatzfähig.

Die Polizei ermittelt im Fall eines beschmierten Transporters des Wohnungsunternehmens Vonovia.
Die Polizei ermittelt im Fall eines beschmierten Transporters des Wohnungsunternehmens Vonovia. © Roland Halkasch

Dresden. Unbekannte haben auf der Chauseehausstraße in Dresden-Löbtau einen Transporter Opel Vivaro beschmiert. Das teilt die Polizei am Sonntag mit.

Fotos zeigen, dass es sich um ein Fahrzeug des Wohnungsunternehmens Vonovia handelt. Die unbekannten Täter besprühten es ringsherum mit silberner Farbe und hinterließen auch schwarze Schriftzüge an den Seiten. Die Schadenshöhe ist laut Polizei noch nicht bekannt. Da auch die Frontscheibe großflächig mit Farbe besprüht wurde, ist der Transporter nicht mehr einsatzfähig.

Jubel
Zwei echt starke Jubiläen
Zwei echt starke Jubiläen

Die gedruckte Sächsische Zeitung wird 75 Jahre alt. Digital gibt es uns seit 25 Jahren. Beide Jubiläen wollen wir feiern - und Sie können dabei gewinnen.

Auch die Frontscheibe des Opel Vivaro wurde mit silberner Farbe besprüht.
Auch die Frontscheibe des Opel Vivaro wurde mit silberner Farbe besprüht. © Roland Halkasch

Weiterführende Artikel

LKA ermittelt zu Autobrand in Dresden

LKA ermittelt zu Autobrand in Dresden

Unbekannte haben ein Auto am Dresdner Bischofsplatz in Brand gesetzt. Der Wagen soll einem AfD-Abgeordneten gehören. Die Polizei sucht Zeugen.

Vonovia-Transporter attackiert: LKA ermittelt

Vonovia-Transporter attackiert: LKA ermittelt

Am Wochenende wurden in Dresden erneut mehrere Fahrzeuge des Unternehmens beschmiert und Reifen zerstochen. Das LKA bittet um Hinweise.

Politisches Motiv für Autobrand in Dresden?

Politisches Motiv für Autobrand in Dresden?

Mitten in der Nacht fängt ein Transporter der Vonovia in Dresden Feuer. Nicht der erste derartige Vorfall. Jetzt ermitteln Terrorismus- und Extremismusexperten.

Dresden: Autobrände häufen sich

Dresden: Autobrände häufen sich

Die Zahl der geparkten Autos, die seit Anfang Oktober im Dresdner Westen in Flammen standen, ist zweistellig. Was die Polizei dazu sagt.

Schon häufiger kam es zu Vandalismus an Fahrzeugen von Vonovia, teilweise sogar zu Brandanschlägen, zu denen das Landeskriminalamt Sachsen (LKA) ermittelt. (SZ)

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter "Dresden kompakt" und erhalten Sie alle Nachrichten aus der Stadt jeden Abend direkt in Ihr Postfach.

Mehr Nachrichten aus Dresden lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Dresden