merken
Dresden

Dresdner auf dem Heimweg schwer verletzt

Am Dienstagabend läuft ein 69-Jähriger nach Hause. Auf dem Weg dorthin muss ihm etwas Schlimmes passiert sein.

Die Polizei bittet Zeugen um Hilfe bei ihren Ermittlungen.
Die Polizei bittet Zeugen um Hilfe bei ihren Ermittlungen. ©  Archiv/René Meinig

Dresden. Dieser Fall gibt der Polizei Rätsel auf: In Cossebaude ist am Dienstagabend ein 69-Jähriger schwer verletzt in seiner Wohnung gefunden worden. Angehörige entdeckten ihn gegen 23 Uhr. Unklar ist aber, wie er sich die schweren Verletzungen zugezogen hat.

Ersten Ermittlungen zufolge lief der Mann am Abend gegen 19.40 Uhr von seinen Angehörigen kommend nach Hause. Sei Weg führte von der Dresdner Straße zum Gnomensteig. Dort wurde er etwa drei Stunden später schwer verletzt in seiner Wohnung gefunden. Der Rettungsdienst brachte ihn in ein Krankenhaus.

Anzeige
Unschlagbare Schnäppchen bei NORMA
Unschlagbare Schnäppchen bei NORMA

Ab dem 25. Januar gibt es bei NORMA wieder zahlreiche Rabattaktionen. Hier finden Sie die besten Angebote und Aktionsprodukte aus dem aktuellen Prospekt.

Die Polizei geht davon aus, dass dem Mann auf dem Weg etwas zugestoßen ist. Es könnte sich um einen Unglücksfall, einen Verkehrsunfall oder eine Straftat gehandelt haben. Der 69-Jährige selbst konnte bisher noch nichts zu den Geschehnissen sagen.

Die Polizei sucht nun Zeugen, die bei der Suche der der Verletzungsursache helfen können. Hinweise dazu nehmen die Beamten unter Telefon 0351 483 2233 entgegen. (SZ/csp)

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter "Dresden kompakt" und erhalten Sie alle Nachrichten aus der Stadt jeden Abend direkt in Ihr Postfach.

Mehr Nachrichten aus Dresden lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Dresden