merken
Dresden

Dresdner baut illegal Cannabis an

Polizisten beweisen einen guten Riecher: Am Montagabend sind sie ihrer Nase gefolgt. Sie fanden eine Marihuanaplantage in Dresden-Löbtau.

Cannabis in Dresden-Löbtau gefunden: Die Polizei ist dem typischen Geruch der Pflanze gefolgt.
Cannabis in Dresden-Löbtau gefunden: Die Polizei ist dem typischen Geruch der Pflanze gefolgt. © ZUMA Wire

Weiterführende Artikel

Corona lässt Dresdner zu Drogen greifen

Corona lässt Dresdner zu Drogen greifen

In der Corona-Pandemie suchen die Menschen offenbar öfter den Rausch mit Alkohol und Cannabis. Im Abwasser finden sich zudem Spuren von Crystal und Kokain.

Ist ein blinder Dresdner ein Drogenhändler?

Ist ein blinder Dresdner ein Drogenhändler?

Ein fast blinder, schwerkranker Mann soll im großen Stil mit Marihuana gehandelt haben. Es ist ein merkwürdiges Verfahren.

Dresden. Aus einem Mehrfamilienhaus hat es in Dresden-Löbtau am Montagabend stark nach Cannabis gerochen. Streifenpolizisten folgten dem Geruch und und wurden fündig. Ein 39-Jähriger Deutscher hat in seiner Mietwohnung an der Kesselsdorfer Straße neun Cannabispflanzen angebaut. Gegen den Dresdner wird jetzt ermittelt. (SZ/luz)

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter "Dresden kompakt" und erhalten Sie alle Nachrichten aus der Stadt jeden Abend direkt in Ihr Postfach.

Anzeige
Virtueller Hochschulinfoabend
Virtueller Hochschulinfoabend

[email protected]! Am 18. und 20. Mai 2021 bietet die HSZG bei zwei Onlineveranstaltungen Antworten auf alle Fragen rund um ein Studium an der Hochschule Zittau/Görlitz.

Mehr Nachrichten aus Dresden lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Dresden