merken
Dresden

Dresdner bunkern Knaller in Wohnung

Eigentlich ging es gar nicht um das Feuerwerk. Die Polizei wurde aus einem ganz anderen Grund gerufen.

Die Polizei musste wegen Lärmbelästigung ausrücken.
Die Polizei musste wegen Lärmbelästigung ausrücken. ©  Archiv/René Meinig

Dresden. In einer Wohnung an der Sanddornstraße in Gorbitz hat die Polizei in der Nacht zum Mittwoch ein Knaller-Lager entdeckt. Die Beamten wurden wegen Lärmbelästigung zu dem Haus im Dresdner Westen gerufen. Als sie vor Ort eintrafen, flog eine Dose mit etwa 200 Gramm Cannabis aus einem Fenster der betroffenen Wohnung.

In der Wohnung hielten sich zwei 19-jährige Deutsche aus Dresden auf. Die Polizei überprüfte die Wohnung und fand dabei ein Lager mit Pyrotechnik. Die zwei Jugendlichen hatten 90 verbotene Feuerwerkskörper gebunkert.

TOP Immobilien
TOP Immobilien
TOP Immobilien

Finden Sie Ihre neue Traumimmobilie bei unseren TOP Immobilien von Sächsische.de – ganz egal ob Grundstück, Wohnung oder Haus!

Gegen die zwei Dresdner wurden Ermittlungsverfahren eingeleitet. (SZ/csp)

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter "Dresden kompakt" und erhalten Sie alle Nachrichten aus der Stadt jeden Abend direkt in Ihr Postfach.

Mehr Nachrichten aus Dresden lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Dresden