Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
SZ + Update Dresden
Merken

Dresdner "Cityherberge" soll Asylunterkunft werden

Dresden muss dringend Kapazitäten organisieren, um Geflüchtete in der Stadt unterzubringen. Deshalb soll jetzt in der Innenstadt Platz für bis zu 280 Personen geschaffen werden.

Von Andreas Weller
 5 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Die ehemalige "Cityherberge" an der Dresdner Lingnerallee soll Asylunterkunft und mehr werden.
Die ehemalige "Cityherberge" an der Dresdner Lingnerallee soll Asylunterkunft und mehr werden. © Christian Juppe

Dresden. Nachdem die eigentlichen Pläne für die ehemalige "Cityherberge" in der Dresdner Gestaltungskommission nicht gut angekommen sind, hat der Eigentümer einen neuen Plan. Die Stadt Dresden will das Gebäude mieten und dort Asylsuchende und Verwaltungsmitarbeiter unterbringen.

Ihre Angebote werden geladen...