Dresden
Merken

Gaststätten-Einbrecher an Landesgrenze geschnappt

Der Mann soll zu einer Gruppe gehören, die am Samstag einen Tresor mit mehreren Tausend Euro Bargeld aus einem Dresdner Restaurant gestohlen haben.

 1 Min.
Teilen
Folgen
Die Dresdner Polizei ist einem von mehreren mutmaßlichen Dieben auf die Spur gekommen.
Die Dresdner Polizei ist einem von mehreren mutmaßlichen Dieben auf die Spur gekommen. © Rene Meinig (Symbolbild)

Dresden. Einen Tresor wollten sie knacken, doch mehrere Einbrecher sind in Dresden bei der Aktion beobachtet worden. Die unbekannten Täter brachen in der Nacht zum Samstag in eine Gaststätte an der Mobschatzer Straße in Cotta ein. Im Küchenbereich stahlen sie den besagten Tresor. Darin befanden sich mehrere Tausend Euro Bargeld, zwei Smartphones und Firmenunterlagen.

Vor Ort wollten die Täter den Safe nicht knacken. Das versuchten sie am späten Samstagnachmittag im Stadtteil Roßtal. Ein Zeuge beobachtete die Versuche. Als er diese filmen wollte, wurde er geschlagen, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Der Zeuge erlitt leichte Verletzungen.

Danach flüchteten die Unbekannten mit einem Audi und ließen den geöffneten Tresor zurück. Sofort eingeleitete Fahndungsmaßnahmen der Polizei führten im Laufe des Abends zu einem 25-jährigen Deutschen. Dieser konnte in der Nähe der sächsisch-brandenburgischen Landesgrenze gestellt werden. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. (SZ/sr)