Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
SZ + Dresden
Merken

Dresdner Stadtflitzer starten in die neue Saison

Mit ihren originellen Geschäftsideen hatten es Torsten Meisel und Benjamin Venter in der Pandemie nicht einfach. Jetzt brechen ihre kleinen Autos wieder zu Stadtrundfahrten auf.

Von Christoph Pengel
 4 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Torsten Meisel (l.) und Benjamin Venter mit ihren Hotrods. 16 Wagen stehen in der Garage des Barock-Eventparks an der Emilienstraße. Das Gelände ist im Dresdner Norden angesiedelt, kurz vor Radebeul.
Torsten Meisel (l.) und Benjamin Venter mit ihren Hotrods. 16 Wagen stehen in der Garage des Barock-Eventparks an der Emilienstraße. Das Gelände ist im Dresdner Norden angesiedelt, kurz vor Radebeul. © Sven Ellger

Dresden. Da ist was schief gegangen - oder? Die Hotrods, die kleinen Flitzer im Dresdner Barock-Event-Park, tragen normalerweise die Namen von Schauspielerinnen: Clara und Claudia. Romy und Marlene. Doch das neue Hotrod-Modell, das am Freitagmorgen aus der Garage an der Emilienstraße rollt, heißt: Blue Wonder, Blaues Wunder.

Ihre Angebote werden geladen...