merken
Dresden

Dresdner verteilt Corona-Geschenke

Günter Kuhr nutzt die Corona-Zeit, um eine Aktion für einsame Senioren zu starten. Kommende Woche ist Bescherung.

Mehr als 50 Geschenkpakete wird Günter Kuhr kommende Woche an ältere Menschen verteilen.
Mehr als 50 Geschenkpakete wird Günter Kuhr kommende Woche an ältere Menschen verteilen. © privat

Dresden. Warum sollte es nur Weihnachten Geschenke geben? In diesen Zeiten kann jede kleine Aufmerksamkeit helfen, sagte sich der Dresdner Günter Kuhr und rief bereits im Frühjahr ein Aktion namens "Päckchen gegen Einsamkeit" ins Leben. 24 Pakete verteilte er damals an Krankenhäuser und Pflegeheime.

Die nötige Aufmerksamkeit für seine Mission bekam der 58-Jährige über seine Seite "Freizeit Dresden", hinter der sich eine Gruppe von Singles und Paaren verbirgt, die seit inzwischen elf Jahren gemeinsam Wanderungen, Radtouren und Reisen organisieren. "Wir sind zwischen 272 Mitglieder", sagt Kuhr stolz.

Gesundheit und Wellness
Gesundheit und Wellness auf sächsische.de
Gesundheit und Wellness auf sächsische.de

Immer gerne informiert? Nützliche Informationen und Wissenswertes rund um das Thema Gesundheit und Wellness haben wir in unserer Themenwelt zusammengefasst.

Nun nutzte er die Corona-Zeit und den neuerlichen Lockdown, um erneut eine Geschenke-Runde zu initiieren. Insgesamt 52 Päckchen mit Süßigkeiten, Büchern, Bildern und Spielen sind diesmal über die Aktion zusammengekommen. Die meisten hat er selbst in allen Teilen Dresdens abgeholt.

"Kommende Woche werde ich sie an das Pflegeheim in Weißig und an das Diakonissenkrankenhaus übergeben, um dort ältere Menschen zu erfreuen", sagt er. In den Paketen sei bewusst auch die Telefonnummer der Absender vermerkt, sodass die Beschenkten sich auch bedanken könnten. "Vielleicht hilft das, die Einsamkeit ein wenig zu vertreiben."

Kuhr hofft nun, dass seine Geschenke-Aktion fortgesetzt werden kann und womöglich sogar weiter wächst. "Dafür benötigen wir allerdings Hilfe von möglichst vielen Dresdnern." (SZ/hbe)

Weiterführende Artikel

Telefon-Dating für Singles im Lockdown

Telefon-Dating für Singles im Lockdown

Auch jüngeren Menschen droht Vereinsamung. Der Dresdner Günter Kuhr bringt Alleinstehende zusammen. Doch Corona verlangt dafür neue Ideen.

Nachrichten und Hintergründe zum Coronavirus bekommen Sie von uns auch per E-Mail. Hier können Sie sich für unseren Newsletter zum Coronavirus anmelden.

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter "Dresden kompakt" und erhalten Sie alle Nachrichten aus der Stadt jeden Abend direkt in Ihr Postfach.

Mehr Nachrichten aus Dresden lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Dresden