SZ + Dresden
Merken

Kultzug Vindobona: Wagen verlassen Dresden

Der ehemalige Expresszug soll wieder fit gemacht werden. Nun folgt ein weiterer Schritt bei der Restaurierung. Warum ein Trieb- und ein Mittelwagen nach Halberstadt rollen.

Von Nora Domschke
 3 Min.
Teilen
Folgen
Der erste von zwei Vindobona-Triebwagen wird am Dienstag nach Halberstadt gebracht. Dort wird die Außenhülle aufgearbeitet, danach bekommt sie einen neuen Anstrich.
Der erste von zwei Vindobona-Triebwagen wird am Dienstag nach Halberstadt gebracht. Dort wird die Außenhülle aufgearbeitet, danach bekommt sie einen neuen Anstrich. © Sven Ellger

Dresden. Es ist ein Abschied auf Zeit: Zwei Fahrzeuge des DDR-Kultzuges Vindobona verlassen am Dienstag die Halle an der Zwickauer Straße in Dresden. Mit einem Spezialkuppelwagen, der vor und hinter dem Vindobona angekuppelt wird, rollt das Gespann mit Tempo 60 ganz vorsichtig ins rund 250 Kilometer entfernte Halberstadt. Allerdings nicht auf direktem Weg, dafür ist es zu langsam und würde den Zugverkehr auf den Hauptverbindungen behindern. In Sachsen-Anhalt werden der Trieb- und der Mittelwagen aufgearbeitet.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!
Mehr zum Thema Dresden