merken
Dresden

Dresdner wirft Drogen ins Gebüsch

Eigentlich war nur eine Personenkontrolle geplant. Doch die Polizei erwischte einen Rauschgiftbesitzer.

Bei einer Personenkontrolle in Löbtau stellt die Polizei einen Drogenbesitzer.
Bei einer Personenkontrolle in Löbtau stellt die Polizei einen Drogenbesitzer. © Archiv/Friso Gentsch/dpa

Dresden. Auf der Kesselsdorfer Straße in Löbtau hat die Polizei bei einer Personenkontrolle Drogen gefunden. Die Beamten kontrollierten gegen 23 Uhr zwei Fußgänger. Bei der Überprüfung der zwei 36 und 46 Jahre alten Männer warf der jüngere plötzlich etwas in ein angrenzendes Gebüsch. Die Polizisten suchten danach. Sie fanden zwei Behältnisse mit 45 kleinen Foliekügelchen. Darin befanden sich insgesamt rund 20 Gramm Heroin.

Dieser Fund war der Grund dafür, dass die Polizei auch die Wohnung des 36-Jährigen überprüfte. Dort fanden die Beamten noch eine kleine Menge Cannabis. Jetzt ermittelt die Polizei gegen den Mann, der die deutsche und die russische Staatsangehörigkeit hat. (SZ/csp)

Anzeige
Fit und ohne Erkältung durch den Winter
Fit und ohne Erkältung durch den Winter

Nicht nur ein gesunder Lebensstil, auch ein Griff in die Phytothek kann dabei helfen, den Körper zu stärken. Professionelle Beratung gibt es in den StadtApotheken.

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter "Dresden kompakt" und erhalten Sie alle Nachrichten aus der Stadt jeden Abend direkt in Ihr Postfach.

Mehr Nachrichten aus Dresden lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Dresden