SZ + Dresden
Merken

DVB, Kitas, Schulen, Rathausturm, Brücken - wofür Dresden kein Geld hat

Mehr als eine halbe Milliarde Euro fehlen im Dresdner Haushaltsplan für 2023/2024. Für diese Summe hatten die Bürgermeister zusätzlichen Bedarf angemeldet. Welche Projekte nun gestrichen oder verschoben werden.

Von Andreas Weller
 5 Min.
Teilen
Folgen
Eigentlich sollte das Wahrzeichen Rathausturm wieder für Besucher geöffnet werden, doch jetzt fehlt das Geld für die notwendige Sanierung.
Eigentlich sollte das Wahrzeichen Rathausturm wieder für Besucher geöffnet werden, doch jetzt fehlt das Geld für die notwendige Sanierung. © Sebastian Kahnert/dpa

Dresden. Oberbürgermeister Dirk Hilbert (FDP) hat vor zwei Wochen den Haushaltsplan vorgelegt. Jetzt ist bekannt geworden, dass seine Bürgermeister Projekte angemeldet haben, die zum Teil lange geplant sind, zu denen es auch Stadtratsbeschlüsse gibt, für die aber das Geld fehlt. Es geht um mehr als 530 Millionen Euro.

Wie viel Geld für welchen Bereich fehlt

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!