SZ + Dresden
Merken

Der Krebs schläft nicht

Wenn ein Kind erkrankt, braucht es seine Eltern in der Klinik. Dort fehlten bisher gute Betten. Nun sollen Mütter und Väter in Dresden nachts besser Ruhe finden.

Von Nadja Laske
 5 Min.
Teilen
Folgen
Antje Berg (l.) kennt als Stationsleiterin der Kinderonkologie am Dresdner Universitätsklinikum nicht nur die Bedürfnisse der Patienten, sondern auch die ihrer Eltern. Teresa Weinert, die viele Nächte am Krankenbett ihrer Tochten schläft, ist froh.
Antje Berg (l.) kennt als Stationsleiterin der Kinderonkologie am Dresdner Universitätsklinikum nicht nur die Bedürfnisse der Patienten, sondern auch die ihrer Eltern. Teresa Weinert, die viele Nächte am Krankenbett ihrer Tochten schläft, ist froh. © Sven Ellger
Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!