merken
PLUS Dresden

Eurowings fliegt wieder Dresden-Düsseldorf

Damit stehen wieder zwei Ziele im Dresdner Flugplan. Eine gute Nachricht gibt es außerdem von der Fluggesellschaft Sundair.

Eurowings fliegt wieder ab Dresden.
Eurowings fliegt wieder ab Dresden. © Flughafen Dresden GmbH, Archiv

Dresden. Zwei Monate lang ging es nur auf dem Landweg von Dresden nach Düsseldorf. Nach der Corona-Pause hat Eurowings die Flugverbindung zwischen beiden Landeshauptstädten nun wieder aufgenommen. Zunächst sind bis zu drei wöchentliche Flüge geplant, teilte die Mitteldeutsche Flughafen AG am Montag mit.

Ab Mitte Mai plane die Airline, die zum Lufthansa-Konzern gehört, das Angebot auf bis zu sechs wöchentliche Abflüge auszubauen, im Juni seien dann bis zu zehn Starts in der Woche vorgesehen.

ECHT.SCHÖN.HIER
Sachsen entdecken und erleben
Sachsen entdecken und erleben

Lernen Sie unbekannte Orte der Region kennen - wir geben Ihnen Insidertipps um die Heimat neu zu erkunden und lieben zu lernen.

Kleines Mittelmeer-Flugprogramm im Sommer?

Ansonsten sieht der Dresdner Flugplan wegen der Corona-Krise übersichtlich aus. Neben der täglichen Frankfurt-Verbindung werden aktuell keine weiteren Linienflüge angeboten. Der Lufthansa-Konzern fliegt normalerweise auch zwischen Dresden sowie München, Stuttgart, Köln/Bonn und Zürich. Nach aktuellen Planungen soll die München-Verbindung im Juni wieder aufgenommen werden. Nach Zürich soll es schon ab Mai wieder gehen. Die niederländische Fluggesellschaft KLM will offenbar auch ab Anfang Mai wieder zwischen Dresden und Amsterdam fliegen.

Ein kleines Mittelmeerangebot ist derzeit ebenfalls in Planung. So soll es ab Mai wieder regelmäßig nach Mallorca, Antalya und Kreta gehen, ab Juni auch wieder nach Bulgarien und Ägypten. Ein großer Teil der Flüge soll von der Stralsunder Fluggesellschaft Sundair durchgeführt werden.

Noch sind diese Pläne aber alles andere als sicher. Das Angebot könne sich schnell ändern, so die Flughafengesellschaft. "Infolge von Reisewarnungen und Quarantänebestimmungen passen Airlines sowie Reiseveranstalter ihre Angebote kontinuierlich an. Kurzfristige Änderungen im Flugplan sind daher möglich."

Sundair verlässt Schutzschirm-Verfahren

Hoffnung, dass aus den Plänen Wirklichkeit werden könnte, macht immerhin Sundair. Die Airline, die bis Anfang 2020 ab Klotzsche viele Mittelmeer-Ziele anflog, war im Zuge der Pandemie unter Druck geraten und sollte in einem Schutzschirmverfahren wieder auf Kurs gebracht werden. Das ist offenbar gelungen. Die Aufhebung des Verfahrens wird verschiedenen Medienberichten zufolge noch im April erwartet. Zuvor hätten die Gläubiger der Fluggesellschaft dem Sanierungsplan zugestimmt.

Nachrichten und Hintergründe zum Coronavirus bekommen Sie von uns auch per E-Mail. Hier können Sie sich für unseren Newsletter zum Coronavirus anmelden.

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter "Dresden kompakt" und erhalten Sie alle Nachrichten aus der Stadt jeden Abend direkt in Ihr Postfach.

Mehr Nachrichten aus Dresden lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Dresden