merken
Dresden

Fahrraddemonstration in Dresden

Ein Fahrradkorso wird am Sonntag durch die Dresdner Altstadt und Neustadt fahren. Die Organisatoren fordern mehr Fahrradstraßen.

Bei der Radsternfahrt durch die Dresdner Alt- und Neustadt werden etwa 1.000 Teilnehmer am Sonntag erwartet
Bei der Radsternfahrt durch die Dresdner Alt- und Neustadt werden etwa 1.000 Teilnehmer am Sonntag erwartet © Jürgen Ilchmann

Dresden. Der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club Dresden(ADFC) veranstaltet am Sonntagnachmittag eine Rad-Sternfahrt durch Dresden.

Von der Friedrich-Wieck-Straße, dem Vorplatz Neuer Annenfriedhof/Kesselsdorfer Straße, dem Königswaldplatz und dem Schlesischen Platz soll es losgehen. Am Skatepark an der Lingnerallee werden sich die vier Demonstrationszüge treffen, um dann zusammen durch die Alt- und Neustadt zu fahren. Die Fahrraddemonstration endet um 16.45 Uhr am Goldenen Reiter.

Anzeige
Das sind die drei Top-Ziele in der Oberlausitz
Das sind die drei Top-Ziele in der Oberlausitz

Eine vielseitige Landschaft, Geschichte und jede Menge Sehenswürdigkeiten kann man bei dieser Tour entdecken und erleben.

Der ADFC erwartet mindestens 1.000 Radfahrer. Mit dieser "machtvollen Fahrradpräsenz" wolle der Club vor der Bundestagswahl der Kommunal-, Landes- und Bundespolitik "Beine machen", sagt Dresden-Geschäftsführer Edwin Seifert. Es gehe unter anderem um den Bau von mehr Radwegen, eine Geschwindigkeitsbegrenzung für Kraftfahrzeuge von 30 km/h innerorts sowie die Einrichtung von mehr Fahrradstraßen in der Landeshauptstadt, so Seifert weiter.

Es wird keine Straßensperrungen geben, teilt die Stadt Dresden mit.

Mehr zum Thema Dresden