merken
Dresden

Fußgänger in Dresden angefahren

Nach einem Streit fährt ein 72-jähriger BMW-Fahrer einen 30-jährigen Fußgänger an und verletzt ihn leicht. Doch der Geschädigte schlägt zurück.

Die Polizei ermittelt zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei Männern in Dresden, nach der einer von beiden vom anderen angefahren wurde.
Die Polizei ermittelt zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei Männern in Dresden, nach der einer von beiden vom anderen angefahren wurde. ©  Archiv/René Meinig

Dresden. Auf der St. Petersburger Straße in Dresden ist am Montagmittag ein Fußgänger leicht verletzt worden, als ein Auto ihn anfuhr.

Wie die Polizei am Dienstag mitteilt, gerieten der Geschädigte - ein 30-jähriger libanesischer Staatsangehöriger - und ein 72-jähriger deutscher BMW-Fahrer in Streit. Im Anschluss ging der Fußgänger zu einem Lkw, der 72-Jährige fuhr mit seinem Auto an diesem vorbei, traf dabei den 30-Jährigen und verletzte ihn leicht. Der Fußgänger schlug dann seinerseits auf die Frontscheibe des BMW und beschädigte sie.

Bauen und Wohnen
Wohnen Sie noch oder bauen Sie schon?
Wohnen Sie noch oder bauen Sie schon?

Hier finden Sie alles, was Sie fürs Sanieren, Renovieren oder Bauen Ihrer eigenen vier Wände brauchen.

Wie es zu dem Zusammenstoß kam, ist Gegenstand weiterer Ermittlungen. (SZ)

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter "Dresden kompakt" und erhalten Sie alle Nachrichten aus der Stadt jeden Abend direkt in Ihr Postfach.

Mehr Nachrichten aus Dresden lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Dresden