merken
Dresden

Gedenken an Peter Schreier

Am 1. November findet ein Gedenkkonzert an den berühmten Sänger statt.

Zum Gedenken an den 2019 verstorbenen Kunstpreisträger der Landeshauptstadt Dresden von 2016 finden zwei Vorträge, eine Gesprächsrunde und eine Filmvorführung über sein Schaffen statt.
Zum Gedenken an den 2019 verstorbenen Kunstpreisträger der Landeshauptstadt Dresden von 2016 finden zwei Vorträge, eine Gesprächsrunde und eine Filmvorführung über sein Schaffen statt. © dpa-Zentralbild

Dresden. Die Hochschule für Musik Carl Maria von Weber Dresden und die Stadt Dresden laden unter dem Titel „Ein Tag für Peter Schreier“ am 1. November  ab 12.30 Uhr, in den Konzertsaal der Musikhochschule, Wettiner Platz 13, ein. 

Zum Gedenken an den 2019 verstorbenen Kunstpreisträger der Stadt Dresden von 2016 finden zwei Vorträge, eine Gesprächsrunde und eine Filmvorführung über sein Schaffen statt. Die Persönlichkeit und die Interpretationskunst dieses Ausnahmesängers und Dirigenten wird aus internationalem und regionalem Blickwinkel beleuchtet. 

TOP Jobs
TOP Jobs
TOP Jobs

Finden Sie bei Top Jobs jetzt Ihren Traumjob in der Region!

Der Gedenktag klingt mit einem Liederabend, 19.30 Uhr, aus. Der Sänger Peter Schreier gehört zu den namhaften Absolventen der Dresdner Musikhochschule. Er ist einer der führenden lyrischen Tenöre des 20. Jahrhunderts und hat den Ruf Dresdens als Musikstadt in die Welt getragen.
Für Vorträge, Film und Gesprächsrunde ist der Eintritt frei, Interessierte müssen sich bis Montag, 26. Oktober, anmelden. Der Liederabend mit dem Tenor Patrick Grahl, am Klavier begleitet von Helmut Deutsch, ist kostenpflichtig. Da es keine Abendkasse gibt, müssen die Karten vorher erworben werden. Informationen unter: www.hfmdd.de/veranstaltungen

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter "Dresden kompakt" und erhalten Sie alle Nachrichten aus der Stadt jeden Abend direkt in Ihr Postfach.

Mehr Nachrichten aus Dresden lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Dresden